Trommelwirbel! Es ist soweit! Wir treffen uns heute zum Finale des Spring Style Along 2015 und ich muss sagen, ich bin ein bisschen aufgeregt. Die Aktion mit euch hat uns – Alex von Mamamachtsachen und mir – sehr viel Spaß gemacht. Die gegenseitige Inspiration, das gemeinsame Anspornen weiter zu machen, all die tollen Nähprojekte: Dieser Style Along hat uns unheimlich viel gegeben und wir sind sehr gespannt auf eure Ergebnisse!

Ich hätte den Post gern etwas pünktlicher geschrieben – aber Familienhuddeleien, kranke Kinder, Einspielproben für die Konzerte in der nächsten Woche – das war alles doch ein bisschen viel und ich wollte doch unbedingt mein fertiges Sommerkleid zeigen! Also entschuldigt bitte, dass ich es so spannend gemacht habe.

Zunächste möchte ich zeigen, was nicht fertig geworden ist: Ich hatte eine Toni von Milchmonster zugeschnitten, es fehlen Säume und Halsbündchen. Passform ist allerdings super und ich liebe die fröhlichen Farben und das Muster. Absolutes Sommerteil: bequem und bunt. Ich freue mich, wenn es fertig ist.

toniMein Jacken-Ufo hab ich natürlich nicht weitergenäht. Aber das mach ich noch, ich schwöre!

Fertig geworden sind 4 paar Ohrringe, leider keine passenden Ketten oder Armbänder, dafür noch ein passendes Tuch (die Accessoires würden jetzt den Rahmen sprengen, deswegen lasse ich sie weg und zeige sie später noch einmal ausführlich). Genäht habe ich eine ganze Menge, z.B. einen weiteren Hollyburn in hellem braun. Absolutes Basic-Teil, dass sich mit allem kombinieren lässt, z.B. dieser schönen blauen ungebügelten Crash-Seidenbluse. Seht mir die Falten nach – aufgrund des oben angerissenen Chaos, habe ich es nicht geschafft, das Bügeleisen zu schwingen.hollyburnÄhnlich schön, genauso gut kombinierbar ist mein vielgerühmter Spitzenrock. Das Vorgehen beim Nähen mit so einer breiten Spitzenborte hatte ich sehr ausführlich beschrieben und ich hoffe, der einen oder anderen damit eine Hilfe beim Verarbeiten solcher Stoffe gegeben zu haben. Lieblingsteil (mit Ausrufezeichen!!!)!sommerrockMerkt ihr was? Genau, Oberteilschwäche. Ein weiteres Ding, was ich leider nicht abgehakt habe im Rahmen des Style Alongs… Aber hey: Es geht nun mal nicht alles auf einmal und eine ToDo fühlt sich irgendwie komisch an, wenn alle Punkte abgehakt sind. Oder? Die Strickjacke habe ich gestern fertig gemacht, allerdings ging der Kamera gerade der Saft aus (perfekt vorbereitet, ich weiß), deswegen reiche ich Fotos nach.

Und nun – das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss. Mein Sommerkleid. Traumkleid. Ich liebe es. Und es ist meins! Hip-Hip-Hurra!!!sommerkleidDie falsche Paspel ist toll geworden und betont die Prinzessnähte sehr schön. Den Saum habe ich gestern Abend noch gemacht und war sehr froh über meinen Schrägband-Einfasser für die Nähmaschine. So ging das Säumen sehr, sehr fix. Die Knöpfe sind stoffbezogen, leider steht die Kante der Knopfleiste am Oberteil etwas nach außen, was möglicherweise die Kombi Viskose-Einlage-Paspel ist. Ideen hierfür?sommerkleid_knopfleisteDie Ärmel finde ich auch ganz zauberhaft. Auch hier ist das farblich passende Schrägband für mich das i-Tüpfelchen.sommerkleid_aermelIch bin ehrlich: Ich kann mich nicht satt sehen an diesem Kleid und die Arbeit und Mühe genau zu arbeiten, haben sich absolut gelohnt. Aber genug geschwärmt, denn jetzt seid ihr dran! Ich mache die Bühne frei für alle fleißigen Nähbienen, die im Rahmen des Style Alongs dabei waren. Vielen Dank, dass ihr dabei wart und nun:

Vorhang auf!

 Loading InLinkz ...