Tags

, , , , , ,

Auch wenn es hier länger etwas ruhig war, heißt das nicht, dass ich nichts genäht habe. Vielmehr bin ich irgendwie nicht dazu gekommen, etwas zu bloggen. Daher möchte ich euch heute etwas für die lange Pause entschädigen: Mit einem Schnittmuster und Tutorial für die große Strandtasche Nereide. Diese Wendetasche ist schnell und unkompliziert zu nähen, außerdem ist sie riesig: Es passen locker alle Badesachen, Handtücher, Decke, Proviant, Schwimmflügel und mindestens zwei Kleinkinder hinein. Strandtasche | Beach Bag FreebieAcht kleine, zusätzliche Taschen bieten Platz für Trinkflaschen, Sonnenmilch und Snacks. Zwei Kellerfalten an den Seiten sind ein hübscher Blickfang und stabilisieren den oberen Rand der Tasche. Auf die Idee zu einem beach bag kam ich, als ich bei Myo diesen wunderbaren Canvas mit Retro-Druck sah. ‘Auntie’s Attic von Robert-Kaufmann ist über MyoStoffe erhätlich. Ich nahm 1m davon und von farblich passendem Canvas zur Ergänzung mit und hatte direkt eine schöne Badetasche im Sinn. So groß wie möglich sollte sie sein, so dass alles hinein passt, was wir für einen Ausflug an den Badesee oder Strand brauchen.

Strandtasche XXL nähen  Freebie Strandtasche Nereide nähen mit Kellerfalte

Also konzipierte ich das Schnittmuster so, dass es den Stoff möglichst voll ausnutzt. Einfache Rechtecke, die leicht und schnell zusammengesetzt werden können. So gelingt die Tasche auch Nähanfängern ohne Frust an einem Nähabend.

Für die Tasche braucht man:

1m Canvas bedruckt (Breite: 110cm) oder anderen festen Baumwollstoff

1m Canvas uni (Breite: 110cm)

80cm Gummiband, 2cm breit

ggf. Volumenvlies oder Einlage zum Verstärken

Der Zuschneideplan ist genau auf Stoff ausgelegt, der 110cm breit liegt. Da es sich “nur” um eine Tasche handelt, habe ich den Stoff nicht vorgewaschen. Falls Du den Stoff vorwäschst, beachte, dass Baumwolle um die 10% eingehen kann und berücksichtige das beim Kauf. Das gemusterte Mittelteil der Tasche hat die Maße 50x55cm, d.h. der bedruckte Stoff wird geviertelt (ähnlich einem fat quarter). Der Zuschneideplan für den einfarbigen Stoff sieht wie folgt aus.

Zuschneideplan Strandtasche

Du brauchst 2x den Träger (70x11cm), 2x die Innentaschen (30x55cm), 2x den Boden (57x17cm) und 4x die Seitenteile (51x17cm). Alle Maße sind inklus. 1cm Nahtugabe. Das Gummiband schneidest Du zwei mal auf 39cm zu.

Strandtasche nähenIch habe auf Träger, Boden und zwei der Seitenteile dünnes Volumenvlies aufgebügelt. Das gibt der Tasche etwas mehr Stand, ist aber kein Muss. Die Träger so zu polstern würde ich bei der Taschengröße sehr empfehlen, auch wenn sie sich dann schwerer wenden lassen.

Strandtasche nähen - Verstärken mit Einlage

Wir beginnen mit den Trägern. Sie werden längs gefaltet und zusammengesteppt (Nahtzugabe 1cm). Wende und bügele die Träger. Steppe sie an beiden Seiten knappkantig ab.

Strandtasche - Träger nähenStrandtasche - Träger nähen

Nun werden die Seitenteile rechts auf rechts auf den Boden gesteckt. Steppe die Teile aufeinander, lasse dabei am Anfang und Ende einen knappen cm Platz zum Rand. Es ist wichtig, nicht ganz bis zum Rand zu nähen, da Du dann später den Boden besser um das Mittelteil der Tasche legen kannst. Wiederhole das für die restlichen Boden- und Seitenteile für das Taschenfutter.

Strandtasche - Boden und Seiten nähenStrandtasche - Boden und Seiten nähen

Lege nun den Rand um das Mittelteil und stecke den Stoff rechts auf rechts fest.

Strandtasche nähen

Nähe Seiten- und Mittelteil fest. Sei dabei besonders sorgfältig an den Ecken. Nähe dort ganz langsam und lege die Nahtzugabe von der Unterkante des Seitenteils nach oben (von Dir weg) und drücke die des Bodenteils zu Dir hin. Nähe langsam in die kleine Lücke zwischen den Nahtzugaben (wo Du vorher den Platz zum Rand gelassen hast) und lasse genau dort die Nadel im Stoff stecken, hebe das Nähfüßchen und drehe den Stoff, um den Boden am Mittelteil festzunähen. Halte die Nahtzugabe des Bodens weiter zu Dir und nähe vorsichtig darüber. So hast Du die Ecke perfekt ausgearbeitet. Nähe den Rest des Bodens/Seitenteils fest. Danach nähst Du analog das zweite Mittelteil ein und schon hast Du die Außentasche fertig.

Strandtasche nähenStrandtasche nähen

Für die Kellerfalten am oberen Rand, legst Du die beiden Seitennähte genau aufeinander. Lege die Nahtzugaben in Richtung des Seitenteils und Stecke alles gut fest. Mache Dir mit einer Stecknadel eine Markierung 15cm unterhalb des Randes. Nähe die Teile nun ca. 2mm vor der Naht – also auf dem Mittelteil – bis zur Stecknadelmarkierung zusammen.Strandtasche - Kellerfalte nähen

Klappe die Falte auseinander (Du kannst auch erst wenden und prüfen, ob die Naht gut sitzt) und steppe die Falte am oberen Rand nähfüßchenbreit(!) fest. Diese Naht verschwindet später im Rand und wird nicht zu sehen sein. Strandtasche - Kellerfalte nähen

Für die kleinen Innentaschen faltest Du das Schnittteil einmal der Länge nach und machst Dir eine Markierung 2cm von der Bruchkante des Stoffes. Nähe genau entlang dieser Linie – es entsteht ein Tunnelzug – und wiederhole das für das zweite Schnittteil.

Strandtasche - Innentasche nähen

Falte das Schnittteil einmal quer, um die Mitte zu finden und klappe die Ränder genau zur Mitte. Markiere die Bruchkanten, so dass Du das Schnittteil der Länge nach geviertelt hast.Strandtasche - Innentasche nähen

Lege die Innentasche passgenau auf das Mittelteil des Futters. Markiere Dir die Viertel-Linien mit Stecknadeln auch auf dem Mittelteil und steppe entlang Deiner Markierungen unterhalb des Tunnelzuges die Innentasche auf das Mittelteil. Hier unbedingt den Tunnelzug auslassen und die Naht unterhalb gut verriegeln. Schneide das Gummiband in zwei Stücke à 39cm und ziehe sie jeweils in den Tunnelzug ein. Nähe das Gummiband am Rand fest und steppe dabei auch am Rand die Innentasche auf das Mittelteil.Strandtasche - Innentasche nähen

Verteile die Raffung gleichmäßig und lege die Viertel-Markierungen exakt übereinander. Spanne den Gummi, bis der Stoff gerade liegt und nähe über den Gummi den Tunnelzug am Mittelteil fest. Strandtasche - Innentasche nähen

Lege Boden- und Seitenteil um das Mittelteil und nähe es analog zur Außentasche fest. Arbeite genauso sorgfältig bei den Ecken. Nähe die Kellerfalten entsprechend der Anleitung für die Außentasche. Strandtasche nähen - Boden

Lege die Seitennähte der Außentasche aufeinander, um die Mitte des Mittelteils zu finden. Mache Dir je 10cm links und rechts davon eine Markierung und bringe dort die Träger an. Nähe die Träger mit einem Kästchen fest, das bis ca. 2cm unter den Rand reicht. Achte darauf, dass Du die Träger nicht verdreht annähst.Strandtasche - Träger annähen

Wende eine der Taschen auf links und stelle beide Taschen ineinander. Stecke die Oberkanten bündig aufeinander und steppe sie 2cm breit ab. Lasse dabei an einer Seite eine Wendeöffnung zwischen den Ansatzpunkten eines Trägers.Strandtasche nähenWende die Tasche durch die Wendeöffnung und ziehe sie glatt. Stecke die Nahtzugaben der Wendeöffnung ordentlich nach innen und stecke sie fest. Bügele die Oberkante der Tasche schön aus. Nähe den kompletten oberen Rand der Tasche einmal in einer Breite von 1,5cm ab. Wenn die Nahtzugaben der Kellerfalten zu knubbelig sind, schneide sie vor dem Zunähen zurück. Strandtasche nähen - wenden

Und da ist sie: Deine Strandtasche Nereide! Ein Universaltalent: Badetasche, Shopper, Markttasche, Wendetasche. Ob Du sie mit den kleinen Taschen nach außen oder nach innen trägst, ist Geschmackssache.Strandtasche Nereide | Beach Bag - Freebie

Obwohl ich sie als Innentaschen konzipiert hatte, gefallen mir die Gummizugtaschen jetzt auf der Außenseite doch besser. So haben die Kleinen ihren Proviant auch jederzeit greifbar.

Strandtasche nähenDamit gebe ich ab zum Creadienstag, bei heute wie jeden Dienstag die unterschiedlichsten Kreativ-Projekte vorgestellt werden.

CC BY-NC-SA 4.0 Strandtasche Nereide – Schnittmuster und Tutorial von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.