Wendetasche Sara

Für ein paar Tage habe ich mich mit den Kindern in einen kurzen Juni-Urlaub abgeseilt, habe meine Schwester in Dresden und meine Eltern im Erzgebirge besucht. Wir hatten eine sehr schöne Zeit – es war warm, sonnig. Die ersten Kirschen sind reif geworden und die Kinder konnten den ganzen Tag im Garten toben oder planschen. Als wir unterwegs waren, ist mir wieder einmal aufgefallen, dass ich keine Tasche habe, in die alles hineinpasst. Mit Kindern schleppt man ja eh immer den halben Haushalt mit – da müssen Trinkflaschen und Obst mit, die Wickeltasche… und das, was ich brauche, sollte natürlich auch noch hineinpassen. Gestern hatte ich zum ersten Mal seit Tagen (Entzug!) die Möglichkeit, an eine Nähmaschine zu kommen und habe mir einen praktischen Allrounder genäht: In die Wendetasche Sara passt einfach alles – dicke Handtücher und Badesachen, Die Zeit, Trinkflaschen – es geht sogar ein kompletter Aktenordner plus Trinkflasche hinein! Das macht die Umhängetasche für mich auch perfekt als Bürotasche, in die Zeitung, Süßigkeiten, meine Zeitreisemaschine, der Wäscheständer, Winterreifen, Kindle und Notizbücher passen.
Wendetasche|Umhängetasche nähen Tutorial

Sara besteht aus einfachen Rechtecken und ist auch von Anfängern blitzschnell zu nähen. Es wird je eine Tasche für außen und eine für innen genäht, die dann so zusammengesetzt werden, dass eine einfache Wendetasche mit viel Stauraum entsteht. Durch die breiten Träger lassen sich bequem auch schwerere Sachen tragen. Natürlich kann die Tasche auch mit Reißverschluss und Innentaschen versehen werden – dann ist es zwar keine Wendetasche mehr, aber man kann seine Sachen etwas sicherer und geordneter verstauen.

Stoffbedarf bei 110cm Stoffbreite:

2 x 80cm oder 1 x 160 cm

Zuschnitt (inklusive Nahtzugaben):

Für Außen- und Innentasche je 2 Quadrate à 38 x 38cm und je zwei Rechtecke à 20 x 90 cm. Hier im Bild sind die Stoffteile für meine Außentasche abgebildet. Für die Innentasche habe ich dieselben Stoffe verwendet – allerdings die Vögelchen für die Träger und die Blumen für die Quadrate. Für eine komplette Wendetasche musst Du also 4 Quadrate und 4 Rechtecke zuschneiden. Ich habe Patchworkstoffe der Serie „Birds of a Feather“ von Alison Cole verwendet – bezogen über Myo Stoffe.

Wendetasche nähen - Zuschnitt

Zuerst werden die Falten in die Quadrate gelegt. Ich habe mittig eine Falte gelegt, man kann aber auch problemlos mehr unterbringen. Für die Kellerfalten habe ich mir an der Oberkante der Quadrate die Mitte markiert und davon ausgehend 2 Stecknadeln im Abstand von 5cm gesteckt. Ich habe mich dabei am Muster orientiert, so dass die Vögel direkt über der Falte wieder zusammen treffen.

Wendetasche Sara nähen - Anleitung Kellerfalten

Nun legst Du die seitlichen Stecknadeln zur Mitte und steckst die Falte sauber fest. Nähe die Falte nähfüßchenbreit fest.Wendetasche Sara nähen - Tutorial Kellerfalten

Nun legst Du die Rechtecke rechts auf rechts an die Seitenkanten des Quadrates, so dass die Unterkanten bündig abschließen (im Bild ist die linke Seite nur zur Seite geklappt, damit man es besser sieht). Nähe die Rechtecke mit einer Nahtzugabe von 1cm an das Quadrat. Nähe auch am zweiten Quadrat der Außentasche die Kellerfalte ein und füge das Quadrat zwischen beide Rechtecke (gegenüber des ersten Quadrates) ein.Wendetasche Sara nähen - Träger

Lege die Tasche so rechts auf rechts aufeinander, dass beide Quadrate und die Nähte genau aufeinander zu liegen kommen. Dabei entsteht eine Längsfalte genau in der Mitte der langen Rechtecke. Klappe (wenn Du fleißig bist: bügele) die Nahtzugaben auseinander und stecke die Nähte am besten doppelt fest, so dass nichts verrutschen kann. Nähe den Boden der Tasche mit einer Nahtzugabe von 1cm zusammen.

Wendetasche Sara nähen - Boden

Falte die Ecken des Bodens auf, so dass die Bodennaht genau auf der Falte der Seitenteile liegt. Zeichne mit Hilfe eines Lineals oder Geodreiecks im Abstand von 4cm von den Ecken eine gerade Linie und nähe die Ecke ab. Dadurch bekommt die Tasche mehr Volumen.

Wendetasche Sara nähen - Boden abnähenNähe genau so die Innentasche zusammen und stecke dann beide Taschen rechts auf rechts ineinander. Nähe Innen- und Außentasche zusammen (Nahtzugabe: 1cm) und lasse dabei die kurzen Seiten der Rechtecke oben als Wendeöffnung offen. Wendetasche Sara nähen - Futter einnähen

An den Stellen, an denen Rechtecke und Quadrate zusammenstoßen, schneidest Du vorsichtig die Nahtzugabe ein. Wende die Tasche durch die Wendeöffnung.Wendetasche Sara nähen - wenden

Schlage bei einem der Träger den oberen Rand 1cm weit ein und steppe ihn fest. Dann legst Du die Nähte der Träger genau aufeinander und machst Dir je Träger eine Markierung ca. 30cm entfernt vom oberen Rand.Wendetasche Sara nähen - Träger zusammen nähen

Stecke die Träger ineinander, so dass sie 10cm überlappen und nähe zwischen den Markierungen eine Steppnaht genau in der Seitennaht der Träger.Wendetasche Sara - Träger zusammen nähenKlappe den Träger so zurück, dass die Seitennähte der Träger innen liegen und der Träger der Außentasche bündig auf dem Träger der Innentasche liegt. An den Stellen, an denen die Träger überlappen, werden sie zwei mal im Abstand von 10cm quer abgesteppt.

Wendetasche Sara - Träger abnähenSteppe von der Trägermitte ausgehend die Kanten je 20cm in jede Richtung ab, damit der Träger noch mehr Stabilität bekommt. Auch an den Quadraten habe ich Innen- und Außentasche noch schmal am Rand abgesteppt, damit es beim Wenden weniger Gewurschtel gibt. Damit ist die Tasche auch schon fertig.SWendetasche Sara - Trägero sieht meine Sara gewendet aus – mir gefallen beide Seiten sehr gut. Ich freue mich, morgen bei der Heimfahrt alles griffbereit in einer Tasche zu haben und reihe mich damit schnell noch bei RUMS ein, wo heute wieder viele Sachen vorgestellt werden, die fleißige Näherinnen nur für sich genäht haben.Umhängetasche|Wendetasche Sara - Freebie

Ich hoffe, euch hat mein kleines Tutorial gefallen und bin gespannt, ob die eine oder andere sich auch eine Sara näht – für den Strand, als Shopper oder als Markttasche.

 

CC BY-NC-SA 4.0 Wendetasche Sara von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Marja Katz

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
12 comments
  1. Danke für die schöne Anleitung, diese Tasche wir meine Enkelin bestimmt nachnähen, Grüße Frauke

  2. Das ist aber eine schöne Tasche geworden, danke fürs zeigen! Und ich glaube ich bin ein bisschen in den Vogelstoff verliebt, sooo schön!
    Viele Grüße
    Anela

  3. Die Tasche gefällt mir sehr gut, auch die Stoffe sind schön gewählt.
    Leider habe ich ein Problem mit der Wendeöffnung. Ich habe nicht ganz verstanden wo sie sich befinden sollte. Ist die Wendeöffnung zwischen den beiden Taschen, also oben am Rand (ich meine nicht am Gurt)?

    Leider verstehe ich auch das nicht:

    Schlage bei einem der Träger den oberen Rand 1cm weit ein und steppe ihn fest. Dann legst Du die Nähte der Träger genau aufeinander und machst Dir je Träger eine Markierung ca. 30cm entfernt vom oberen Rand.

    und das?

    Klappe den Träger so zurück, dass die Seitennähte der Träger innen liegen und der Träger der Außentasche bündig auf dem Träger der Innentasche liegt. Steppe den Träger zwei mal quer ab: Einmal an der äußeren Überlappung und einmal im Abstand von 10cm an der “inneren Überlappung”.

    Für jede Hilfe wäre ich dankbar.

    Viele Grüße
    Ingrid

    1. Marja Katz

      Hallo Ingrid!
      Wie schade, dass die Anleitung nicht selbst erklärend ist. Leider muss ich heute Abend packen und morgen sind wir den ganzen Tag unterwegs, weil wir nach hause fahren.
      Daher leider nur eine kurze Antwort: Die Wendeöffnung ist ganz oben bei den Trägern. Der obere Rand der Taschen und der Gurt wird zusammengenäht, nur die kurze Seite der Träger oben bleibt offen.
      Nachdem die Träger ineinander geschoben wurden, werden sie einmal in der Seitennaht festgesteppt, damit später beim Wenden nichts verrutscht. Anfang und Ende dieser Steppnaht wird mit der Markierung festgelegt. Danach wird an den Stellen, wo die Träger ineinander geschoben wurden, zwei mal quer über den Träger gesteppt (vorletztes Foto), wobei man jeweils beide Träger mitfasst.

      Ich hoffe, es wird so klarer. Am Wochenende komme ich hoffentlich dazu, die Anleitung etwas geschickter zu formulieren. Bei weiteren Schwierigkeiten kannst Du mir auch gerne eine Email schreiben (siehe Kontaktformular).
      LG
      Antonia
      (aka Marja Katz)

  4. Hallo liebe Antonia!

    Merci vielmal für die wunderbare Tasche, die ich jetzt mein Eigen nennen darf. Wenn ich die Kommentare VORHER gelesen hätte, wär sie auch fachlich richtiger, aber ich bin hochzufrieden. Vor allem, weil es die erste Anleitung ist, die ich (bis auf die Kommentare) vor dem Nähen gelesen habe…
    Das ist sicher nicht die letzte Sara in meinem Schrank!

    Viele Grüße aus Bayern und einen entspannten Start in den Alltag,

    Nadja

  5. Hallo,
    super ist die tasche geworden!
    ich bin auch absolute Anfängerin, habe bis zu den Trägern alles verstanden. Wie meine Vorrednerin ist auch ab der Stelle mit den Trägern einschlagen leider etwas unklar. Aber ich werde ers einmal bis dahin mein Glück versuchen, vielleicht klärt es sich wenn man das halbfertige Stück vor sich liegen hat. Ansonsten wäre ich auch dankbar, für evtl. noch mehr „Anfänger-idioten-Klarheit“ ich meine man kann es sich schwer vorstellen, hat man es noch nie gemacht ;0)
    viele Grüße Katja

    1. Marja Katz

      Ich glaub, ich muss mal ein Video machen 😀

      1. Das wär natürlich super :)))) vlg Katja

  6. Hi Marja,
    lieben Dank für das schöne SM! Wie meine Vorrednerinnen hatte ich auch Probleme mit den Trägern und weiß auch nicht, ob ich sie jetzt so gemacht habe, wie Du es meinst. Aber ich finde die Tasche sehr schön!
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Michaela

    P.S.: Ein Foto von der fertigen Tasche kann ich hier leider nicht posten, oder?

  7. Ich finde deine Anleitung super. Ende August ist in Leipzig Stoffmarkt und ich denke das ist die perfekte große Tasche um gaaaanz viel neuen Stoff zu kaufen :I Vielen lieben Dank dafür

  8. Hallo,
    erst habe ich das mit den Trägern auch nicht verstanden. Aber jetzt hat es mit einemal „klick“ gemacht und ich weiß , wie es gemeint ist! (Hoffe ich !) Man näht also den Teil der Träger ,der über der Schulter liegt, in der Längsnaht zusammen und hat nun den Träger auf der Länge von ca. 60 cm vierfach. Oder?!?

    Lieber Gruß
    Isi

    Kurzer Nachsatz: Eine ganz tolle Seite mit super Ideen!

  9. […] man die Wendetasche näht, kann auch marjakatz deutlich besser beschreiben als ich. Hier gehts zur […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.