Tags

, , ,

Das wunderbare Wochenende in Bielefeld ist nun schon über zwei Wochen her – Zeit, die Nähergebnisse zu zeigen. Ich habe in Bielefeld ein Hemdblusenkleid aus einer älteren Burda genäht: Modell 108 aus Burda 6/2008. Es war mein erstes Hemdblusenkleid und ich bestehe auf die zwei L in dem Wort! und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Es hat auf Anhieb gut gesessen, Gummibänder an den Seiten bringen den Schnitt schön auf Taille.

bielefeldkleid

Änderungen musste ich keine vornehmen, außer dass ich das Rockteil gekürzt habe (wie immer). Überknielang mag ich’s einfach nicht. Besonders gut gefallen mir die Falten am Ärmel. Beim ersten Anlauf war der Ärmel so etwas eng geworden. Dass es keine richtige Ärmelkugel, sondern eine fast dreieckig zulaufende obere “Rundung” gibt, hat mir erst etwas Schwierigkeiten beim Einsetzen des Ärmels verschafft.

Bielefeldkleid3

Der Kragen ist auch ganz hübsch geworden, so dass Ecke und Kanten noch farbige Ziernähte bekommen haben.

bielefeldkleid2

Insgesamt bin ich sehr zufrieden, auch wenn mir gerade aufgefallen ist, dass die Gummizüge nicht auf gleicher Höhe sitzen. Kein Schimmer, wie das passieren konnte. Da ich es bis zu den Fotos eben gar nicht gemerkt habe, kann es aber nicht so schlimm sein.

bielefeldkleid4

Damit gebe ich mein Bielefeld-Kleid zu den Damen beim Me Made Mittwoch – und schwelge noch etwas in Erinnerungen.

CC BY-NC-SA 4.0 Hemdblusenkleid beim Me Made Mittwoch von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.