Bei uns wird gerade groß auf- und umgeräumt, Möbel werden verschoben und alte Geräte ausgemustert. Der Kleine ist mit in das Kinderzimmer gezogen und der entstandene Freiraum im Schlafzimmer soll als Arbeits- und Nähplatz genutzt werden. Dabei wurde nun auch ein Teil unseres Wohnzimmers umgeräumt und der Liebste bekam Ausmist-Fieber. Da stand er nun vor mir, eine alte, große Box in der Hand. Eigentlich sollten die Lautsprecherboxen weg, denn sie sind nicht in Gebrauch. Aber da sie seit 1991 im Besitz des Liebsten sind, kann er sich verständlicherweise nur schwer davon trennen. Und so druckste er rum: „Kann man daraus nicht sowas wie einen Hocker für die Kinder machen oder so?“. Ich war hellauf begeistert. Ja! Man kann!

hocker2

Das Boxen-Upcycling ist nicht nur schnell gemacht und einfach, sondern auch preiswert.

Man braucht nur:

etwas Holzleim

±1,5m Stoff/Stoffreste – ca. 25€, hier von Myo Stoffe und Stoff Erdmännchen

selbstklebende Filzplatten aus dem Baumarkt – 1€/Stück

Schaumstoffplatte (5cm dick) aus dem Baumarkt – 5€

Und los geht’s!

Zunächst beklebt man eine Seite mit Filzplatten. Das verhindert ein unschönes Zerkratzen des Fußbodens und die Hocker lassen sich besser verschieben. Der Beste hat mir selbstklebende Filzplatten aus dem Baumarkt mitgebracht und ich war zunächst skeptisch. Eigentlich hatte ich geplant, Bastelfilz mit Holzleim festzukleben. Ich habe befürchtet, dass die selbstklebenden Filzplatten nicht gut genug haften.hocker_filz

Weit gefehlt! Der Kleber hat so viel Zug, dass man die Platten wirklich genau platzieren muss, denn eine Korrektur ist nur schwer möglich. Die Platten lassen sich einfach mit der Schere zerschneiden, so dass ich eine Seite der Box lückenlos bekleben konnte.hocker_filz2

Als nächstes wird der Schaumstoff zugeschnitten. Dafür legst Du die Box einfach darauf und fährst den Rand mit einem Stift nach. Achte dabei auf Vorsprünge und Ausbuchtungen der Box – das Polster sollte die breitesten Stellen der Box überdecken.

hocker_schaumstoff

Dann wird geschnitten. Das funktioniert am besten mit einem scharfen(!) Messer und einer stabilen Unterlage (z.B. einer Glasplatte). Meiner Erfahrung nach bekommt man ein sauberes Ergebnis, wenn man den Schaumstoff möglichst stark zusammen drückt. Das gilt auch für das Schneiden mit der Schere: Da das Material so elastisch ist, schneidet man leicht Wellen hinein. Drückt man den Schaumstoff so weit wie möglich zusammen, gelingt ein gerader Schnitt.

hocker_schaumstoff2

Nun bestreichst Du die freie Seite der Box mit unverdünntem Holzleim. Wenn Du den Pinsel etwas(!) befeuchtest, lässt sich der Leim besser verteilen.hocker_leim

Drücke die Schaumstoffplatte gut fest und lasse den Leim trocknen. Das sind bei Holzleim in der Regel ca. 20 Minuten. Zeit genug, den Bezug zu nähen!

hocker_schaumstoff3

Für den Bezug brauchst Du die Maße Deiner Box. Höhe (mit Polster!), Länge und Tiefe. Für jede Seite schneidest Du ein Rechteck mit den Maßen Deiner Box + 4cm zu. Die 4cm enthalten 2cm Nahtzugabe (1cm pro Seite) und 2cm „Bequemlichkeitszugabe“ – Du willst den Bezug ja bequem über die Box stülpen können. Für die Saumzugabe nimmst Du 3cm.

Meine Box hat die Maße 45cm Länge x 30cm Tiefe x 26cm Höhe. Demnach habe ich zugeschnitten:

2 mal  49 x 30cm (lange Seite)

2 mal 34 x 30cm (kurze Seite)

1 mal 49 x 34 cm (Sitzfläche)

Nähe die Seitenteile zusammen, so dass ein Ring entsteht. Dann setzt Du an der oberen Kante die Sitzfläche ein.

nähen3

Ich finde es am leichtesten, die Sitzfläche in 4 einzelnen Nähten einzunähen, die jeweils in den Ecken beginnen und enden. Nach jeder beendeten Naht kann man den Bezug drehen, die Nadel im Ende der vorherigen Naht einstechen und weiter nähen.hocker_nähen

Stülpe den Bezug einmal über den Hocker, um den Saum abzustecken. Schlage den Saum doppelt ein, bügele ihn und stecke ihn fest. Dann mit der Nähmaschine absteppen.hocker_saum

Et voilà! Das war’s schon! Ruckizucki bekommt man so zwei schöne Hocker für das Kinderzimmer. Der Mann konnte die Boxen behalten, die Frau konnte nähen und die Kinder können toben…hocker3

… oder es sich gemütlich machen.hocker

War das schön? Das war schön! Deswegen gehen die Hocker für das Kinderzimmer auch zum Creadienstag und zum Upcycling Dienstag.

CC BY-NC-SA 4.0 Hocker aus Lautsprecherboxen von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.