Bastelidee gegen Lagerkoller bei Dauerregen

Das Rheinland zeigt sich hier mal wieder von seiner „besten“ Seite. Keine Sonne, kein Schwimmbadwetter, kühle Nächte – der Sommer dreht uns eine lange Nase und gibt schon einen Vorgeschmack auf den Herbst. Hier hat es sich heute nach ein paar Tagen unbeständigen Wetters so richtig schön eingeregnet und die Kinder stehen kurz vor einem Lagerkoller. Da ist es gut, ein paar Ideen parat zu haben, die die Kinder beschäftigen und die Stimmung heben. Aber was kann man bei Regenwetter mit Kindern machen?

regentag3

Nach ausgiebigem Bude bauen, Eisenbahn spielen, malen, stempeln und schneiden musste heute mal etwas Neues her: Eine kleine, schnelle Bastelidee, perfekt für Regentage. Man braucht dazu nicht mehr als ein paar Fingerfarben, Klebeband und klare Frischhaltebeutel (Gefrierbeutel, Zipperbags…). In jeden Plastikbeutel werden knapp je 1 Esslöffel rote und gelbe Farbe (blau & grün, lila & pink – es geht natürlich auch jede andere) gefüllt. Der obere Rand wird ein paar mal eingeschlagen und der Beutel mit Klebeband an der Fensterscheibe festgeklebt.regentag4Bevor der Beutel am oberen Ende fest verschlossen wird, muss man die Luft herausstreichen und den Beutel vorsichtig so flach wie möglich drücken, damit er beim Malen nicht platzt. Wenn der Beutel an allen 4 Seiten gut festgeklebt wurde, können die Kinder mit Fingern und Händen die Farbe verschieben und so leuchtende Bilder malen. Das funktioniert schon bei Kleinkindern gut – wie heute in der Praxis getestet.

regentag2

Dann hat man auch einen etwas freundlicheren Blick aus dem Fenster, denn zur Zeit sieht es bei uns auf dem Balkon nur so aus: trist und klatschnass.

regentag

CC BY-NC-SA 4.0 Bastelidee gegen Lagerkoller bei Dauerregen von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Marja Katz

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
3 comments
  1. Ach, ich verpasse diesen Sommer jedes Regentief, immer am falschen Ort. Ich find Regen herrlich.
    Hatte schon fest für den Herbst Fenster-mit-Fingeralfarbe-beschmieren eingeplant. Diese Variante ist für den Anfang wohl etwas praktischer. Großartig!
    Schick Dir ein paar Sonnenstrahlen, Frl. Rucksack.

  2. und wir wünschen uns so sehr den Regen alles vertrocknet hatten bisher wochenlang Hochsommer heute kommt hoffentlich nachts etwas Regen, strichweise gab es schon Schauerböen.
    im Norden sagen Wir
    „wat dem ehnen sien Uhl, dat dem anderen sien nachtigall“
    Was dem einen die Eule, ist dem anderen die Nachtigall,
    aber Kinder können doch auch in Regenzeug draußen spielen oder ist es so heftig !
    Grüße aus dem Norden von Frauke
    und ich komme endlich wieder zum Nähen, wenn es nun nicht mehr 26C warm ist, aber ich war lieber an Strand und am meer und auf dem Wasser.
    Berichte bald auf meinem Blog mehr dazu.
    Grüße von Frauke

  3. Marja Katz

    Ich kann Sommerregen auch genießen und finde ihn ganz sicher nicht per se nervig. Ein knackiges Sommergewitter mit starkem Regen kann schön erfrischen und danach riecht es immer so gut 🙂 So richtig Hochsommer hat mir in Köln leider etwas gefehlt – es war warm genug für Kleider und Röcke, aber so richtig schönes Freibadwetter hat mir etwas gefehlt.

    Wir sind auch oft bei Regen draußen – in Regenzeug, mit Schirm und Gummistiefeln. Wir sind dann meist die einzigen, die unterwegs sind – egal ob mit Fahrrad oder zu Fuß. Die Kinder hüpfen gern durch Pfützen…aber immer lassen sie sich nicht dazu überzeugen. Und ich finde, es ist bei gelegentlichen Schauern auch viel weniger problematisch als bei richtig kräftigem Dauerregen – das hatten wir diesen Sommer auch öfter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.