Spring Style Along – Style Code, check!

Einen frühlingshaften guten Morgen und herzlich willkommen zum zweiten Termin des Spring Style Along! Wir, Alex von Mamamachtsachen und ich, haben uns sehr über die rege Beteiligung und das viele positive Feedback gefreut. Über 30 eifrige Teilnehmerinnen, wow! Und jede mit ganz unterschiedlichen Themen und Ideen. Von der Fahrradgarderobe über Business-Kleidung für den Job bis hin zu lässig-femininer Sommermode ist alles dabei. Wer noch einsteigen möchte in den Spring Style Along, fühle sich bitte herzlich eingeladen! Und zögert nicht, falls ihr euch unsicher seid, ob euer Projekt passt. Ihr braucht nicht unbedingt einen klar definiertes Styling oder einen bestimmten Modestil. Ziel des Style Alongs ist schlicht, alltagstaugliche, gut kombinierbare Kleidung für Frühling und Sommer zu haben. Was davon neu genäht, ausgebessert, umgestylt oder up-ge-cycelt wird, bleibt euch überlassen. Und letztlich ist „Ich brauch‘ was für den Sommer!“ auch ein veritables Hauptthema für unsere gemeinsamen Nähkränzchen.

Unser Thema heute ist:

Style Code, check!

Ich habe mich auf ein Thema festgelegt und suche nun aus, was ich nähen könnte. Im Kleiderschrank habe ich schicke Klamottkis gefunden, die ich ergänzen möchte. In dieser kleinen Boutique habe ich ein tolles Kleid gesehen – meine Top-Inspirationsquelle! Ich habe alle Pläne verworfen und schaue doch noch mal bei den anderen.

Beim letzten Mal hatte ich drei Varianten für meine Frühjahrsgarderobe überlegt: Ein Arrangement um einen Stoff mit verschiedenen Farben, ein Ethno-Fifties-Crossover und ein Ensemble im Boho-Style. Ich habe mich für die erste Variante entschieden und werde meine Frühjahrsgarderobe um die Farbkombination braun-blau aufbauen, mit Farbtupfern in gelb und orange. Stilistisch soll es klassisch-romantisch sein. Das gefällt mir, das passt zu mir, das funktioniert. Mir ist bewusst, dass ich mich weder mit den Farben noch mit den Style in neue Gefilde wage. Aber so kann ich wirklich viel aus meinem Kleiderschrank kombinieren und wenn ich richtig gut bin, hake ich damit nicht nur lange geplante Nähprojekte ab, sondern kann vielleicht noch zwei Ufos fertigstellen.  Aus Burda 9/2014 nähe ich ein Frühlingskleid

Auch bei dem Schnittmuster habe ich eine Variante gewählt, bei der ich weiß, dass sie hundertprozentig funktioniert. Aus Burda 9/2014 nähe ich das berühmte brit-chic Karokleid als Dirndl. Das Karokleid habe ich schon als Weihnachtskleid genäht und es wird heiß und innig geliebt. In der Dirndl-Umsetzung kommen noch kurze Ärmel hinzu. Außerdem gefallen mir die Paspeln an Ausschnitt und Prinzessnähten ausgesprochen gut.

Darüber hinaus brauche ich dringend Röcke. Nachdem ich dieses Schmuckstück im letzten Sommer ergattert habe, warte ich nur darauf schnell mal einen schlichten Rock zu nähen, bei dem die traumhafte Borte gut zur Geltung kommt. Sollte eigentlich schnell gemacht sein und passt farblich und vom Stil her gut zu meinem Spring Style.Baumwolle mit breiter Spitzenborte um einen Rock zu nähenPassend zur Kleidung möchte ich sehr gerne etwas Schmuck anfertigen. Ein Armband wäre sehr schön, neue Ohrringe sind ein Muss. In meiner Schmuckkiste habe ich noch einige Perlen Jade, Moosachat und Karneol gefunden, die für mich farblich und vom Material her perfekt passen. Kombinieren möchte ich sie gern mit Kupfer oder Altkupfer. Meine Ohrringe aus Jade und Altkupfer sind ein viel getragenes Lieblingsstück und möchten gern passende Gesellschaft.Perlen aus Halbedelsteinen und Kupfer um Ohrringe zu basteln

Last but not least möchte ich euch noch ein Ufo zeigen, dass ich trotz des unfertigen Zustandes schon öfter getragen habe. Meine Strickjacke aus gelb-orange-grüner Verlaufswolle. Die Strickjacke habe ich vor ein paar Jahren schon gestrickt. Es hat eine Weile gedauert und bei der Breiten Blumenborte, die noch an die Ärmel gehäkelt werden müsste, bin ich abgebrochen. Ich habe das Muster im Test zwar hinbekommen, aber so ganz hat es meinen Qualitätsstandards damals nicht entsprochen. Daher möchte ich mich nochmals aufraffen, die fehlenden Details endlich anzuhäkeln.Selbstgestrickte Strickjacke in Frühlingsfarben

Jetzt seid ihr dran! Habt ihr euch für ein Styling oder Farbthema entschieden? Schon Sachen zusammengesucht? Stoffe, Schnittmuster, Ufokiste gecheckt? Oder seid ihr noch ganz planlos? Vielleicht wollt ihr ja auch ganz ohne eng umrissenes Thema einfach loslegen? Zeigt uns euren Style Code!

 Loading InLinkz ...

CC BY-NC-SA 4.0 Spring Style Along – Style Code, check! von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Marja Katz

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
16 comments
  1. […] Ob die anderen Spring-Style-Damen sich da besser im Zaum halten können als ich, seht ihr heute bei Marja Katz. Ich muss jetzt dringend nähen gehen, damit ich euch auch nächste Woche etwas zu berichten […]

  2. […] Woche findet der Treff des Spring Style Alongs bei Marja Katz statt. Ich habe letzte Woche schon ziemlich vorgegriffen, was meine Pläne angeht, aber ich habe […]

  3. Da hast Du Dir einen schönen Plan zurecht gelegt. Ich kann mir schon gut vorstellen, wie da am Ende alles ineinandergreift. Und schließlich zählt ja das Ergebnis. Oft kommt es mir so vor, als suchte man beim Nähen nach großen Knalleffekten, die andere beeindruckt erblassen lassen. Vor allem bei den wild gemusterten Jerseyteilen, die man oft im Netz sieht, frage ich mich häufig, ob sie im Alltag wirklich getragen werden und der Trägerin Gutes tun. Mutiger kommt es mir da oft vor, die langweiligeren Teile zu nähen. Die machen auf den ersten Blick nicht so viel her, aber man trägt sie am Ende oft und gerne. Und wenn man sich bei der Verarbeitung Herausforderungen sucht, sind sie auch nicht langweilig zu nähen. Was nicht heißen soll, dass man der Verführung schöner Muster nicht weiterhin erliegen darf…
    In diesem Sinne bin ich schon gespannt, zu was sich der schöne Blümchenstoff und die schöne Spitzenborte entwickeln werden.
    LG von Almut

    1. Marja Katz

      Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!
      Du triffst es auf den Punkt! Es werden sehr viele, wunderschöne Stoffe in tollen Farben und Mustern angeboten, die unglaublich gut wirken. Aber für die Kleidung auf Arbeit sind diese Stoffe leider weniger geeignet, auch wenn man sich daran schnell die Augen verblitzt. Und genau deswegen will ich es ruhiger und klassisch angehen. Denn einfache Teile kann man immer anziehen – wie man sie dann aufpeppt, ist nicht zuletzt auch eine Frage der Accessoires 🙂 Gerade die Einfachheit macht die Kleidung universell – und das ist etwas, was ich sehr schätze…

  4. […] Heute treffen sich die Spring Style Along Teilnehmerinnen bei Marja […]

  5. […] ist das 2. Treffen (#ssa) bei Marja Katz und es geht um das folgende […]

  6. Besonders gespannt bin ich auf den Rock, der Stoff mit Borte ist wunderschön. Eine schöne Idee auch gleich den passenden Schmuck zur Kleidung anzufertigen. Liebe Grüße, Anni

  7. Deine Farbwahl finde ich sehr harmonisch.
    Und der Rockstoff mit der Blumenborte ist ein Traum, soo duftig!
    LG
    Sandra

  8. […] Geplant sind Oberteile/Blusen aus der letzten und der aktuellen Burda; welche das sein werden, da schwanke ich noch. Sie sollten nur zu dem hoffentlich noch in diesem Jahr zu nähenden Midi-Rock passen. Ich glaube, bis ich dazu komme, werden noch einige alte Fetzen über den Jordan gehen. Und nun for something completely different. Die anderen Spring-along-Stylerinnen. […]

  9. Was für eine wunderschöne Borte! In Kombination mit einem schlichten Rock kann ich es mir sehr gut vorstellen. Auf dein Kleid bin ich auch sehr gespannt.
    Ich finde es sehr hilfreich, die unterschiedlichen Ansätze zur Planung der Frühjahrsgarderobe zu lesen. Danke, dass ihr den Style Along organisiert!
    Herzliche Grüße
    Christiane

  10. Wow! Der Bortenstoff, den du für den Rock gekauft hast ist wirklich wunderschön und auch der Dirndl-Stoff schaut vielversprechend aus. Freue mich über die genähten Kleidungsstücke! LG und danke für dieses Projekt, Stefi

  11. […] So, ihr seht hier gibt es viel zu tun. Die Beiträge der weiteren Teilnehmer werden dieses Mal bei Marja Katz gesammelt. […]

  12. Ich bin beeindruckt, dass Du sogar Deinen Schmuck zu dem Style Along machen möchtest. Wirklich klasse.
    Hach ja, die Ufo-Kiste… ich glaube, die hat wohl jeder. Ich versuche meine immer so klein wie möglich zu halten… Ich bin gespannt, wie die Strickjacke fertig aussieht, denn ich kann mir die Borte noch nicht wirklich vorstellen.
    Besonders freue ich mich auf den Burda Schnitt, denn das Kleid sieht wirklich wunderbar sommerlich aus.
    Liebe Grüße,
    Stef

  13. […] dem Blog Marja Katz ist diese Woche das 2. Treffen zum Spring Style Along. Ich habe das erste Treffen verpasst und auch […]

  14. […] Welche Style Codes die anderen gefunden haben, seht ihr diese Woche bei Antonia […]

  15. […] So, und jetzt bin ich gespannt, was die anderen alle so vorhaben! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.