Weihnachtskleid Sew Along 2015 – Inspiration

Der Weihnachtskleid Sew Along wird schon seit mehreren Jahren durchgeführt und ist eine beliebte Tradition unter Nähbloggern. Auch ich habe ungeduldig den Startschuss erwartet, nun geht es endlich los. Auf dem MMM-Blog wird der Sew Along durchgeführt von Nina, Katharina, Monika und Wiebke. Ich freue mich über die Umsetzung durch diese kundigen Näherinnen und möchte mich herzlich für die Organisation bedanken.Gestern war der erste offizielle Termin. Es werden Inspirationen gesammelt, Rückblenden durchgeführt, um mit dem hoffentlich perfekten Schnitt und dem perfekten Stoff das Weihnachtskleid 2015 zu planen. Eigentlich habe ich schon eine recht genaue Vorstellung von dem, was ich nähen möchte. In die engere Auswahl kommen zwei Schnitte, die für mich sehr gut im Winter funktionieren. Wie es der Zufall so will, sind es die Schnitte meiner letzten Weihnachtskleider. Im letzten Jahr nähte ich den Schnitt aus der Burda 9/2014. Als Stoff wähle ich einen karierten Flanell in den Tönen Beere-Braun. Der Flanell war eine Premiere für mich, die ich nicht bereut habe. Es ist ein phantastisches Material. Der Zuschnitt war sehr aufwendig, aber die investeirte Zeit hatte sich mehr als gelohnt.Weihnachtskleid 2014

Im Jahr davor nähte ich ein Ashland Dress aus einem rostroten Leinen mit goldgelben Nadelstreifen. Das Kleid habe ich schon sehr oft getragen, im Winter, der Übergangszeit oder an frischen Sommertagen. Das Kleid zeigt mir immer wieder eindrücklich, dass mir langärmelige Kleider fehlen und ich würde sehr gerne eine weitere Version nähen. Lässt man die Taschen weg und nimmt die langärmelige statt der puffärmeligen Variante, kann aus dem Landhaus-Look ein elegantes Kleid werden.Weihnachtskleid 2013

Ich hatte schon ein sehr schönes Kopfkleid erträumt. Das Ashland Dress umgesetzt mit rotem Baumwoll-Flanell im Fischgrat-Muster. Den Stoff gibt es im Stoffladen um die Ecke, leider habe ich ihn noch nicht, sonst hätte ich ihn euch heute sehr gerne gezeigt. Das kann ich hoffentlich nächste Woche nachholen. Gestern lief mir überraschenderweise beim Bloggertreffen in Köln aber noch dieser Wollstoff hinterher. Absolutes Beuteschema in Herbstfarben mit schwarzen Streifen. Das könnte ich mir auch sehr gut mit dem Burda-Schnitt vorstellen, also hab ich bescheidene 3m mitgenommen. Nicht so der Knaller für meine Stoffbilanz, aber das war ein Klassiker für die Serie „Stoffe suchen ein Zuhause“.WollstoffDieser Stoff hat mich von meinem ursprünglichen Plan mit der AshlandDress-ShetlandFlanell-Kombi etwas abgelenkt. Den Flanell hole ich mir, sobald es geht. Und bis dahin schaue ich mir an, welche anderen Schnitte beim Weihnachtskleid Sew Along dieses Jahr so im Gespräch sind.

CC BY-NC-SA 4.0 Weihnachtskleid Sew Along 2015 – Inspiration von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
9 comments
  1. Das Ashland Dress ist sehr schön. Den Schnitt kannte ich noch gar nicht. Der Schnitt vorm Burda Kleid steht schon so lange auf meiner to do Liste.
    Lg Mathilda

  2. Huhu. Schön das du auch wieder mit dabei bist. Ich liebe ja dein Ashland und eigentlich steht es auch auf meiner Liste. Wobei das Burda auch toll ist.
    Und deine Stoffauswahl klingt wirklich gut. Richtig nach gemütlich und Weihnachten. Hach ich bin gespannt wie dein Kleid wird
    Liebe Grüße Dana

  3. Oh! Kann man da noch mit machen? Dann bekomme ich vielleicht auch den Allerwärtesten hoch um mein Strickkleid zu nähen.

    1. Klar, kann man noch mitmachen! Die Linkups sind immer mehrere Tage geöffnet und man kann zur Not auch später einsteigen. Macht viel Spaß und ist toll, um sich zu vernetzen. Uuund es gibt viel Inspiration was Stoffe und Schnitte angeht 🙂

  4. Von mir gibt es ne ganz eindeutige Stimme für das Burda-Trägerkleid aus dem ertrüffelten Stoff. Und dann ist der Stoff auch direkt wieder „aufgebraucht“.

    LG Luzie

  5. Der Stoff ist jedenfalls ein Traum.
    LG Malou

  6. Das sind alles beides echt schöne Kleider! Das Burdakleid wollte ich auch schon lange mal probieren, aber irgendwie ist mir das aus den Augen geraten, gut, dass du das zeigt. Ich bin gespannt wie du dich entscheidest, das Kleid wird aber so oder so bestimmt klasse 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

  7. Oh toll du machst auch mit! Hab mich auch kurzfristig angehängt, das erste Mal dieses Jahr für mich, da möchte ich mir so viele Inspirationen wie möglich holen. Das Ashland Dress gefällt mir sehr gut! Bin gespannt für was du dich letztendlich entscheidest.

    Lieben Gruß
    NähKäthe

  8. Schwere Entscheidung. Ich halte ja spontan das Ashlanddress für feierlicher. Aber dein Bloggertreffenstoff ist wunderschön und natürlich jede Überlegung in Richtung Burda wert.
    Bin gespannt, ob du morgen eine Entscheidung getroffen haben wirst.
    LG
    Wiebke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.