Spring Style Along 2017 – Wunschkonzert

Runde zwei beim Spring Style Along 2017. Das Thema bei dieser Runde ist Wunschkonzert: Was plane ich für den Frühling, was möchte ich nähen und wie möchte ich meine Frühlingsgarderobe gestalten? Besonders wichtig ist es für mich, im Bereich Oberteile endlich mal nachzulegen. Ich muss auf jeden Fall einige aussortieren und ersetzen. Vor allem langärmelige Oberteile muss ich austauschen, aber auch Cardigans fehlen mir. Zuerst möchte ich natürlich einiges aus meinem Stofflager abarbeiten. Im Moment lachen mich besonders ein roter Jersey an, der mit Blumen aus Punkten bedruckt ist. Außerdem habe ich noch einen tollen, hellgrün mellierten Sweat, der einen guten Hoodie oder ein Jäckchen abgeben würde.

Außerdem habe ich noch zwei leichte Batiststoffe. Der schwarz-weiße Rosenstoff soll zu einem Rock werden, der sich zu vielen Oberteilen kombinieren lässt. Im Moment fehlt mir noch eine genaue Vorstellung für Design/Schnittmuster, aber weitschwingend soll der Rock auf jeden Fall sein. Außerdem habe ich noch den tollen Stoff mit den Mohnblüten. Ganz rares Meisterstück, von dem ich auch nicht so wahnsinnig viel habe. Ein Kleid daraus wäre schön, eher simpel, damit der Stoff gut zur Geltung kommt.

Neben diesen eher groben Plänen habe ich auch zwei ganz konkrete. Ganz oft schon bin ich um das Kimono-Kleid herumgeschlichen. Auf der Annäherung durfte ich mal eines anprobieren und war so begeistert, dass ich mir direkt das Schnittmuster gekauft habe. Ich hatte auch direkt einen passenden Stoff im Kopf.

Um den Stoff und durch die viele Inspiration auf der Annäherung entstand irgendwie automatisch ein Gesamt-Outfit – ein apfelgrüner Frühlingsmantel und ein tailliertes Kleid mit Dreiviertel-Ärmeln. Ich finde, sowohl der Stoff als auch die Schnittteile passen sehr gut zusammen. Natürlich muss erst noch der Stadtmantel fertig gestellt werden.

Das sind im Groben meine Pläne. Must haves sind auf jeden Fall das Kimono-Kleid und der Mantel, alles andere ist Kür. Da würde ich mich ein wenig treiben lassen. Falls ich meine Stoffbilanz ins Negative drehen kann, würde ich mir eventuell noch ein bis zwei Strickstoffe für Cardigans genehmigen, die ich dann farblich zu den übrigens Stücken wählen würde. Damit gebe ich ab zu den anderen Frühlingsplänen, die bei Alex im Rahmen des Spring Style Along 2017 gezeigt werden.

CC BY-NC-SA 4.0 Spring Style Along 2017 – Wunschkonzert von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Marja Katz

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
4 comments
  1. ich habe mir den Schnitt vom Kimonokleid angeschaut und es gefällt mir sehr gut, auch wenn der Kaufpreis mir hoch erscheint, aber egal. meine Frage an Sie- welche Stoffart nehmen Sie für das Kleid ? Nehmen Sie den Schnitt auch für den Frühlingsmantel , welche Stoffart und schneiden Sie den Mantel dann eine Größe größer zu?

    1. Marja Katz

      Liebe Frau Richter,
      ja, im Vergleich zu anderen Schnittmusterherstellern erscheint der Preis zunächst einmal hoch. Ich muss aber sagen, dass die Schnittmuster unheimlich gut gemacht sind: vom Design, von der Passform her und vor allem auch von der Ausführlichkeit und Genauigkeit der Anleitung her. Das Geld ist in meinen Augen sehr gut investiert und man muss auch bedenken, dass die verlegende Firma noch sehr klein und jung ist. Im Vergleich zu den großen Schnittmusterfirmen ist da recht wenig Spielraum, was den Preis angeht.
      Das Kimonokleid nähe ich selber aus bi-elastischem Baumwollstoff, laut Schnittbeschreibung eignen sich vor allem leichten bis mittelfeste Webstoffe. Es gibt auch schöne Varianten aus Jeans.
      Der Frühlingsmantel dagegen ist noch einmal ein eigenes Schnittmuster (allerdings der gleichen Firma), nämlich der Stadtmantel Dafür wird Wollwalk empfohlen, aus Gründen der Bequemlichkeit und auch der Verarbeitungstechnik. Dieses Material hatte ich vorher noch nie verarbeitet, aber es geht wirklich sehr gut! Ich schneide bei beiden Schnittmustern dieselbe Größe zu – eine 1 (meine normale Konfektionsgröße ist eine 36). Beim Kauf kann man anhand einer Maßtabelle die passende Größe herausfinden und das Schnittmuster entsprechend bestellen (man erhält ein Schnittmuster gradiert für 4 Größen).
      Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter und wünsche Ihnen viel Erfolg beim Aussuchen und Nacharbeiten.
      Viele Grüße,
      Antonia

  2. Aus dem Rosenstoff könnte ich mir sehr gut einen Teller- oder Glockenrock vorstellen, falls genug Stoff vorhanden ist. Und die Mohnblüten sind ja ein Traum! Zwar nicht meine Farbe, aber ich bin schon gespannt, wie das dann als fertiges Kleidungsstück aussieht.
    LG, Silvana

    1. Marja Katz

      Ja, an einen halben oder dreiviertel Teller habe ich auch schon gedacht für den Rosenstoff, das passt glaube ich wirklich sehr gut 🙂
      Der Stoff mit dem Mohn ist gar nicht so einfach, weil das Muster ja auch entsprechend auf dem fertigen Kleidungsstück platziert sein soll… Da habe ich noch keine richtige Lösung für…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.