Tags

, ,

Die Tage sind kürzer geworden, draußen ist es nasskalt, eklig und ungemütlich. Umso schöner macht man es sich drinnen mit heißem Tee, schönen Düften und – natürlich – Lichtern. Als mir eine Kollegin von Seidenraupenkokons erzählte, wusste ich zunächst gar nichts damit anzufangen. Doch ihre Erzählung, sie würden im Licht wie kleine Schneeflocken wirken, fand ich sehr schön. Also waren sie flugs bestellt und ich habe es ausprobiert: eine Lichterkette aus Seidenraupenkokons.Lichterkette aus Seidenraupenkokons

Eigentlich fand ich, dass es sehr exklusiv klang, etwas mit Seidenraupenkokons zu basteln. Ich stellte sie mir zunächst sehr teuer vor und hatte gar kein richtiges Bild vor Augen. Dann bestellte ich einfach einen kleinen Sack bei einem großen Online-Versandhandel (der Anbieter war edealing), am übernächsten Tag waren sie schon da und teuer waren sie auch nicht. Die Kokons sind naturfarben – fast weiß – und ca. 2-3cm groß. Sie passen genau über die Fingerkuppe meines Zeigefingers und so lassen sich auch kleine Dellen leicht wieder ausdrücken. Die Seidenraupenkokons sind stabil und fest und von einem feinen Gespinst umgeben.

Basteln mit Seidenraupenkokons

Um eine Lichterkette aus Seidenraupenkokons zu basteln braucht man gar nicht viel. Klar, die Kokons und eine Lichterkette (am besten LED in warmweiß). Außerdem noch einen spitzen Spieß, z.B. einen Rouladenspieß, und ein scharfes Messer. Eine sehr spitze und scharfe Nagelschere könnte aber auch gehen. Dann sticht man zuerst ein Loch in die Rückseite des Kokons und erweitert das mit dem Messer zu einem kleinen Schlitz.Lichterkette aus Seidenraupenkokons

Dann drückt man vorsichtig die LED in den Kokon. Am Leuchtkopf ist eine kleine Verdickung, so weit sollte das Licht in den Kokon gesteckt werden. Es ist nicht schlimm, wenn dabei kleine Beulen entstehen. Einfach die LED vorsichtig etwas vor- und zurückschieben und evtl mit der Fingerspitze nachhelfen. Dann lassen sich die Kokons glätten. Normalerweise halten die Kokons dann von allein. Für den Fall dass das Licht zu locker sitzt, weil z.B. der Schlitz etwas zu groß geraten ist, kann man natürlich auch noch mit einem Tropfen Kleber nachhelfen. Bei mir ging es aber eigentlich problemlos ohne.Mit Seidenraupenkokons basteln

Das war es dann eigentlich schon. Nur noch Batterien einsetzen und schon ist sie fertig: Die Lichterkette aus Seidenraupenkokons. Für meinen großen Kranz habe ich zwei 10er Lichterketten genommen, das Batteriefach ist von hinten in den Zweigen versteckt.Lichterkette mit Seidenraupenkokons

Ich muss sagen – ich bin ganz begeistert und entzückt. Ich mag die Optik der leuchtenden Seidenraupenkokons sehr. Heimelig und weich sehen sie aus – und tatsächlich ein wenig wie Schneeflocken.Lichterkette aus Seidenraupenkokons

Damit schicke ich meine Lichterkette aus Seidenraupenkokons zum Creadienstag. Mal sehen, welche schönen Projekte die anderen dort haben.

CC BY-NC-SA 4.0 Lichterkette aus Seidenraupenkokons von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.