Holunder-Pfannkuchen Rezept

Wenn der Holunder beginnt zu blühen, küssen sich Frühling und Sommer. Das Tor zum Juni öffnet sich und mit ihm kommen die hellen Tage. Mit seinem Duft läutet der Holunder die für mich schönste Zeit des Jahres ein. Sobald der Holunder blüht, wollen die Kinder sammeln gehen und etwas Feines aus den Blüten machen, leckere Holunder-Pfannkuchen zum Beispiel. Bei dem Wort Holunder haben sie auch den Punsch im Kopf, den ich für die Kinder in der Vorweihnachtszeit aus Holunderbeeren mache. Also nicht zu viele Blüten sammeln, sonst gibt es keine Beeren mehr zum Entsaften.

Holunder-Pfannkuchen Rezept

Seit vielen Jahren mache ich aus Holunderblüten den klassischen Sirup, der mit Wasser, Zitrone und etwas Pfefferminze vermischt ein erfrischendes Sommergetränk ergibt. Nachdem der Sirup schon eingekocht und verschlossen ist, wollten die Kinder unbedingt etwas Neues probieren (und ich ehrlich gesagt auch). Holunder-Pfannkuchen hatten wir schon im Gartenbuch, in einer Kindersendung und auch aus Erzählungen gehört. Klingt himmlisch, ist es auch. Also Schüsseln raus und aufgepasst.

Du brauchst pro Person:

5-6 Holunderblütendolden

1 Ei

50g Mehl

70ml Milch

1-2 Pck. Vanillezucker und eine Prise Salz für den gesamten Teig

Etwas geriebene Zitronenschale oder Zitronensaft je nach Geschmack

Butter zum Ausbacken

Für den Teig der Holunder-Pfannkuchen trennst Du die Eier und schlägst zunächst das Eiweiß steif. Wenn Kinder den Teig allein machen, kann man diesen Schritt weglassen. Das Eiweiß muss nicht stocksteif sein, so dass man einen Messerschnitt sieht. Sagen wir, kurz davor reicht schon aus. Die Eigelbe werden mit der Milch, dem Zucker und dem bisschen Salz verquirlt. Dann wird das Mehl eingerührt und der Eischnee unter gehoben. Das war es eigentlich schon.

Holunder-Pfannkuchen Teig

Die Holunderblüten hast Du hoffentlich schon etwas ausgeschüttelt, damit sich kleine Tierchen in Sicherheit bringen konnten. Es soll ja ein vegetarisches Gericht sein. Nun nimmst Du die Blütendolde am Stiel und tauchst sie in den Teig genau so weit ein, dass die weißen Blütenköpfe umschlossen sind. Wenn Deine Pfanne heiß und die Butter geschmolzen ist, legst Du die Blütendolden hinein und drückst sie etwas in die Pfanne, so dass ein runder Holunder-Pfannkuchen entsteht.

Holunder-Pfannkuchen

Die Stiele schneidest Du mit einer Schere so nah am Pfannkuchen ab wie möglich. Wenn der Rand goldbraun wird, kannst Du den Holunder-Pfannkuchen wenden und auf der anderen Seite kurz fertig backen. Am besten schmecken die Pfannkuchen mit Apfelmus oder ganz einfach mit Puderzucker.

CC BY-NC-SA 4.0 Holunder-Pfannkuchen Rezept von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.