Zimtsterne Rezept

Als wir im letzten Jahr Plätzchen buken, wollten die Kinder unbedingt Zimtsterne ausprobieren. Ich hatte noch im Kopf, wie aufwendig meine Mama immer Zimtsterne macht und scheute die Arbeit etwas. Dann suchte ich nach einem Rezept, probierte es und es war himmlisch. Zimtsterne müssen in der Vorweihnachtszeit einfach sein. Die Nachbarskinder kamen gerade durch den Hausflur und wir drückten ihnen ein paar Sterne in die Hand.

Auch die Nachbarn fanden die Plätzchen himmlisch und beknieten mich um das Rezept. Ich hatte einiges daran geändert und vergaß immer wieder, es aufzuschreiben. Schließlich steckte ich es ihr doch in den Briefkasten und mir in’s Backbuch. Als wir dieses Wochenende, ein Jahr später, einander im Hausflur begegneten, bemerkten wir, dass wir beide das Rezept für die Zimtsterne verbummelt hatten. Oh no! Weder sie noch ich konnten es finden. Trotzdem wagte ich gestern mein Glück mit dem – wie ich glaubte wiederzuerkennen – Ursprungsrezept und ein paar Änderungen.

Du brauchst für den Teig

  • 300g gemahlene Mandeln
  • 200g gemahlene Haselnüsse (beides leicht in der Pfanne anrösten)
  • 175g Puderzucker
  • 2 Eiweiß
  • 2 EL Amaretto
  • 3 TL Zimt

Du brauchst für den Guss

  • 1 Eiweiß
  • 125g Puderzucker

Du brauchst außerdem

  • Zeit
  • mehr Zeit

Die Mandeln und Haselnüsse in einer Pfanne ganz leicht anrösten und abkühlen lassen. Dann die Zutaten für den Teig mit den Knethaken vermengen und danach mit den Händen zu einem festen Teig kneten. Den Teig portionsweise am besten zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ausrollen. Die Sterne mit in Puderzucker getauchten Förmchen ausstechen. Backofen auf 150°C vorheizen.

Für den Guss das Eiweiß steif schlagen und den Puderzucker dann langsam einrieseln lassen. Weiterschlagen bis alles gut vermengt ist und mit einem Pinsel oder Teelöffel auf die Sterne streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 150°C ca. 15 Minuten backen. Die Zimtsterne sollten aus dem Ofen herausgeholt werden, bevor sie braun werden.

CC BY-NC-SA 4.0 Zimtsterne Rezept von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.