Sommerhut tut gut

Da der Frühling nun endlich da ist und uns die Sonne mit aller Macht in die Gesichter scheint, brauchte mein Kleiner endlich einen Sonnenhut. Ich habe mich für Schnabelinas Sommerhut entschieden, da ich den letztes Jahr schon für meine Große genäht hatte.

Sommerhut für Kinder als SonnenschutzDer Hut passt ihr auch immernoch und sie trägt ihn sehr gern. Sie hat passend dazu noch ein Sommerkleid und eine Umhängetasche.

Sommerhut für Kinder als Sonnenschutz
Für Frederik sollte der Hut ohne Sonnensegel im Nacken sein. Ich habe einen schönen hellblauen Stoff mit Zweirädern ausgewählt. Ich habe zunächst mit etwas reichlicher Nahtzugabe genäht.  Blöderweise ist der Hut dadurch zu eng geworden, so dass ich ihn wieder auftrennen mußte. Ich hatte die Nahtzugabe schon teilweise zurückgeschnitten und so ist er oben in der Mitte etwas verunglückt – da werde ich wohl noch einen Knopf o.ä. aufnähen.
Cappi als Sonnenschutz
Sommerhut für meinen kleinen Jungen
Die Innenseite habe ich aus diesem schicken blauen Karomuster genäht – und zwar so, dass man den Hut als Wendehut tragen kann.
Wendehut als Sonnenschutz für Kinder
Dieses Mal wollte ich keinen kompletten Tunnelzug mit Bindebändchen, das fand ich etwas zu umständlich. Ich habe einfach in der Mitte hinten ein Gummi eingezogen, dass den Hut etwas strafft.
Selbstgenähter SonnenhutDamit bin ich nun rundum zufrieden – und dem Kleinen gefällt es auch…

CC BY-NC-SA 4.0 Sommerhut tut gut von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.