Stillkissen-Bezug

Oder auch: aus der Not eine Tugend machen.

Einer Freundin von mir ist der Stillkissen-Bezug kaputt gegangen und sie bat mich, einen neuen zu nähen. Sie hat ein recht großes Stillkissen und so war es in meiner Stoffkiste tatsächlich etwas leer (!!!) was passende Stoffreste anging. Zwei Stoffe vom Möbelschweden gefielen ihr besonders, waren aber auch nicht ganz ausreichend.

Also, sprach der Fuchs, kombinieren wir.

Das Mittelteil habe ich aus zwei abgerundeten Dreiecken gemacht, die jeweils mit roten Paspeln abgesetzt sind.

Ich habe noch nicht viel mit Paspeln gemacht, wie ich zu meiner Schande gestehen muß – aber für mich ist es hier der absolute I-Punkt und passt einfach perfekt. Ich bin total begeistert von dem Effekt und werde das in Zukunft öfter so machen.
 

Ich bin ganz stolz, dass die Paspeln so gut aufeinander treffen. Sowohl innen, als auch an der Außenseite, am Reißverschluss.
Der Reißverschluss war noch vom alten Stillkissen über und konnte wieder eingenäht werden.

Ich hab allerdings als Farbtupfer einen roten Zipper spendiert…
Sieht doch gemütlich aus, oder?

CC BY-NC-SA 4.0 Stillkissen-Bezug von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
1 comment
  1. Hallo Marja,
    das ist ein ganz toller Bezug. Besonders einen anderen Stoff für das Mittelteil zu verwenden ist eine gute Idee und bringt etwas Abwechslung in die sonst eher öde wirkenden Stillkissenbezüge.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.