Kostüm Sew Along – Schalkragen

Heute gibt es noch einen kurzen, inoffiziellen Zwischenstand zu meinem Kostüm. Ich habe mich wirklich sehr über all die Kommentare und Ratschläge zu meinem Problem mit dem Schalkragen gefreut. Vielen Dank für all die Gedanken, die ihr euch gemacht habt und die vielen Ermutigungen, die ihr mir unter meinen frustrierten letzten Post geschrieben habt. Das hat mich wirklich noch einmal motiviert. Wer das genaue Problem mit dem Schalkragen und dem rückwärtigen Besatz noch einmal nachlesen möchte, sei auf den Artikel Kostüm Sew Along 4 verwiesen.

Ich habe den rückwärtigen Besatz also herausgetrennt und auch noch einmal neu zugeschnitten, da er durch das viele Rumprobieren schon ganz schön lädiert aussah. So habe ich den Besatz nun eingepasst: Die kurze Seite wird in den rückw. Ausschnitt eingepasst, die eingeschnittenen Ecken werden gedehnt. Die in den Kommentaren erwähnte Stütznaht hatte ich ganz zu Anfang schon gemacht – zum Glück!besatz

Die kurzen, schrägen Seiten des Besatzes habe ich direkt in die kurzen Seiten des Ausschnitt-„Rechteckes“ genäht. Das hat auch relativ gut gepasst. Dem Denkfehler, der Beleg sei zu kurz, war ich aufgesessen, weil in meinem Nähbuch das Einnähen anders dargestellt war: dort wird die kurze gebogene Seite des Besatzes über den gesamten Halsausschnitt gedehnt. Warum ich nicht gesehen habe, dass es passt, wenn man die Ecken in die eingeschnittenen Ecken einpasst – ich weiß es nicht. Vielleicht lag es am Federweißer…

Jetzt sieht es jedenfalls so aus:

besatz2

Zum Vergleich noch mal der falsch eingenähte Besatz. Die kurze gebogene Seite zeigt hier nach unten. Kann man den Unterschied erkennen?

ksa4_kragen3

Jetzt könnte alles super sein. Der Besatz sieht ordentlich aus, es ergibt sich eine schöne konvexe Linie, mit der man wunderbar den hinteren Halsausschnitt mit dem Futter verbinden kann. Wäre da nicht die Schulternaht. Ich hatte das Problem schon kommen sehen, denn die Schulternaht gemeinsam von beiden Vorderteilen gebildet. Ein Teil der Schulternaht ist aber nun schon vom Beleg belegt (höhö).

Wenn ich nun das Futter einlege, passt das ganz wunderbar an den vorderen Beleg – bis zur Schulternaht, denn dort ist im Futter eine Ecke und am rückw. Belegt eine Kurve.futter1

Hier noch einmal direkt gegenüber gestellt. Das ist kein unlösbares Problem und etwas Getrickse sicher lösbar. Aber ein gut konstruierter Schnitt sieht für mich irgendwie anders aus.

futter

Oder sitze ich wieder einem Denkfehler auf?

Vielleicht weiß ja eine der Kreativen beim Creadienstag Rat? – Oder irgendjemandem helfen irgendjemandem einmal meine Bilder, um die Fehler zu vermeiden, die ich schon gemacht habe…

CC BY-NC-SA 4.0 Kostüm Sew Along – Schalkragen von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
2 comments
  1. Hmja, komisch. So wie das für mich aussieht, ist am Futterrückenteil zu viel Stoff. Hast du das Futterrückenteil genauso wie das Rückenteil aus Oberstoff zugeschnitten? Möglicherweise ist das der Fehler: im allgemeinen nimmt man für das Futter das Schnittteil vom Rückenteil minus Belege, plus Zugabe für die Bewegungsfalte in der rückwärtigen Mitte.
    Würde das Futter passen, wenn man den rückwärtigen Beleg abrechnet?

    viele Grüße! Lucy

  2. Ha, das ist es! Du hast Recht, danke! Ich denk mir ja immer, sowas sollte auf dem Schnittteil irgendwie eingezeichnet sein. Dann also nicht, okay 😉 Bewegungsfalte hab ich drin, hätte am Halsausschnitt oben aber noch einen Streifen abschneiden müssen… Zum Glück geht Abschneiden immer.
    Jetzt seh ich wieder Land, Danke! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.