Weihnachtskleid Sew Along 2014

Ich habe lange darauf gewartet und nun geht es endlich los: Der Weihnachtskleid Sew Along 2014 steht in den Startlöchern! Dieses Jahr laden Juli und Dodo auf dem MMM-Blog zum traditionellen gemeinsamen Advents-Nähkränzchen ein und es haben sich schon viele Mitstreiterinnen verlinkt. Bis zum 21.12. wollen wir fertig sein. Das klingt zwar nach einer Menge Zeit – aber die Vorweihnachtszeit vergeht ja immer wie im Flug und zwischen Glühweinrunden, Weihnachtsfeiern und Kekse backen muss man schon ein wenig aufpassen, dass das Weihnachtskleidnähen weder zu kurz kommt noch stressifiziert.WKSA_1_400px_breit

Ich weiß schon langelangelange, was ich nähen möchte. Genau genommen, war ich schon öfter kurz davor, mit dem Kleid zu beginnen. Doch ich beschloss, dass es ein tolles Weihnachtskleid sein würde und wartete den Sew Along ab. Ich bin mir sicher, dass viele die Burda 9/2014 nur wegen diesem Schnittmuster gekauft haben. Ein langes, ärmelloses Kleid, Karo, Brit-Chic. Was will man mehr? (Flanell? Ach, das kriegen wir schon irgendwie hin.)

burda092014Ich habe viele, viele Läden nach diesem Stoff durchsucht. Und einen Stoffmarkt. Und zahlreiche Online-Shops. Aber dieser geniale beige-kirschfabene Flanell mit genau-richtig-großem Karo war nicht zu finden. Auch nicht ähnlich. Entweder waren die Farben zu dirndlmäßig oder die Karos zu klein. Oder zu groß. Oder das Muster allgemein zu schlafanzugig. Was für mich auch die arge Schwierigkeit beim Material Flanell ausmacht. Wenn man einmal die Schlafanzug/Bettwäsche-Assoziation hat, ist es unheimlich schwer, sich aus dem Stoff noch ein Kleidungsstück vorzustellen; geschweige denn es zu nähen oder zu tragen. Aber, nach langem langem suchen, fand ich einen absolut perfekten Flanell in beere-braun mit genau-richtig-großem Karo. Nach dem Bestellen war das Päckchen schneller da als die Versandbestätigung und kam gleichzeitig mit dem Stoffwechsel-Paket und dem Stoff-Überraschungspaket (Stoffe aus Sri Lanka!!) meiner Freundin an. Seitdem bewundere ich meinen streichelweichen, leicht fallenden Traum-Flanell (via Rotkaehlchen). Das Futter soll ein leichter Batist sein und rein zufällig schenkte mir eine Freundin sehr guter Freunde diesen tollen fliederfarbenen Batist im Sommer. Perfektes Duo.

WKSA_1Mir fehlen demnach nur noch die Knöpfe. Den Schnitt muss ich auch noch kopieren. Aber ich freue mich riesig, dass ich endlich mit dem Kleid anfangen kann. Denn in meinem Kopf wird das eine ganz große Vorstellung…

 

 

CC BY-NC-SA 4.0 Weihnachtskleid Sew Along 2014 von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
11 comments
  1. Das Kleid möchte ich mir auch schon sehr lange nähen. Aber bis jetzt scheiterte es an der Stoffsuche.
    Schön das du den passenden gefunden hast.
    Lg Mathilda

  2. Das Kleid habe ich ja auch schon genäht und habe beide Teile, Weste und Rock, diese Woche auch getragen, allerdings separat. Das Modell ist echt eins der besser umgesetzten von Burda, die Karos haben nicht nur mich zum Nachmachen animiert. 😉

  3. Oh wie schön! Das Kleid wird bestimmt der Knüller.

    Liebe Grüße
    Steffi

  4. Ich bin sehr gespannt, was du über den Flanell berichten wirst. Neulich kaufte ich auch Flanell, weil mir das Muster so gefiel, doch nach dem Waschen wurde er ziemlich pillig – und ist definitiv nur noch für einen Schlafanzug zu gebrauchen. LG mila

  5. Der Schnitt ist wirklich klasse und du hast den perfekten Karostoff dafür gefunden! Das wird sicher ein tolles Weihnachtskleid und ich bin schon sehr gespannt auf dein Ergebnis 🙂

    Liebe Grüße
    Julia

  6. Tolle Wahl ;-))
    Der Stoff ist wunderschön für das Kleid. Ich bin gespannt, wie es aussieht, wenn es fertig ist.
    Liebe Grüße, Sandra

  7. Der Schnitt sieht wirklich gut aus bin gespannt auf deine Version. Liebe Grüße!

  8. Wirklich der perfekte Stoff – ich bin gespannt was der Schnitt kann (finde die Darstellung in der Burda etwas suboptimal).

  9. Ja, dieses Kleid war auch ein Grund mir die Burda zu kaufen 😉 Da freue ich mich schon sehr deine Variante zu sehen!

    Liebe Grüße, Jessica

  10. Ich nähe das Kleid gerade in der zweiten Version. Das Probekleid zeige ich morgen beim MMM :-D.

    Im wesentlichen lässt sich das Kleid gut nähen, aber ich musste einiges anpassen:
    -der rückwärtige Ausschnitt war sehr, sehr viel zu weit
    -die Brustabnäher saßen viel zu hoch
    -für das Füttern des Oberteils habe ich eine bessere Methode als die von Burda mit dem Kochlöffel als Tutorial im Netz gefunden. Sie ist im morgigen Post verlinkt.

    Aber ansonsten ein toller Schnitt-viel Spaß beim Nähen und Knöpfe aussuchen.

  11. Oh, du hast aber einen wirklich wunder-wunder-schönen Weihnachtskleid-Stoff gefunden! toll! ich bin sehr gespannt auf dein Kleid!
    Liebe Grüße
    Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.