WIP: Meine Schmusedecke nähen

Es ist wirklich ein großes Projekt, die Schmusedecke vom Sandmännchen zu nähen. Genau genommen habe ich mit der Schmusedecke schon im Jahr 2017 angefangen, direkt nachdem das Schnittmuster veröffentlicht wurde. Die Oma half, die Papierteile auszuschneiden, die Kinder halfen auszumalen, damit ich weiß, wie sie sich die Tiere umgesetzt wünschen. Nun sind die Kinder derzeit sehr anhänglich und harmoniebedürftig und nach etlichem Aufschieben, forderten sie sich nun die Schmusedecke wieder ein.

Eigentlich ein guter Zeitpunkt. Denn wenn ich die Schmusedecke noch vor dem 18. Geburtstag der Kinder überreichen will, sollte ich langsam mal loslegen. Gesagt, getan. Wir stöberten durch die eigens dafür zurecht gelegten Stoffreste und gingen noch einmal alle Panele auf Vollständigkeit durch. Nach einigem Stöbern im Internet fand ich, dass das Schnittmuster nach einer Aktualisierung nun alle 54 Tiere der ersten und zweiten Staffel enthält. Also werde ich es wohl auch noch einmal updaten müssen, aber erst wenn die ersten 23 Tiere genäht sind.

Die Kinder wählen immer aus, welches Tier ich als nächstes nähen soll. Und wer die Meine Schmusedecke vom Sandmann kennt, der weiß, dass der Fuchs eine sehr wichtige Rolle spielt. Also musste natürlich zuerst der Fuchs genäht werden. Das Ausschneiden der Einzelteile aus Papier, und dann aus Stoff ist nicht wenig Arbeit. Einige Teile sind so klein, dass ein Applizieren eigentlich nicht möglich ist. Die kleinen Stoffteile werden mit der Zeit ausfransen, so dass es besser ist, einige Linien zu sticken oder nähmalen.

Das Schaf ist nicht ganz so aufwendig, weil es weniger Teile hat. Insgesamt brauche ich für jedes Tier ca. 1-2h bis das Quadrat für die Patchwork-Decke fertig ist. Da natürlich auch andere Wünsche bestehen (Shorts! Kleid! T-Shirt! Ein Zeppelin mit Raketenantrieb und Lolli-Flügeln!), gerät die Schmusedecke manchmal ein bisschen in Vergessenheit.

Aber trotzdem erinnern mich die Kinder immer wieder vehement daran, dass ich versprochen habe, die Meine Schmusedecke zu nähen. Also versuche ich mich zusammen zu reißen. Die Kinder suchen ein Tier aus, auch den passenden Stoff und dann heißt es zuschneiden und applizieren. Als nächste Tiere sind die Eule, der Hund und der Vogel dran. Ich werde weiter in einem Work-In-Progress berichten – hoffe ich zumindest.

CC BY-NC-SA 4.0 WIP: Meine Schmusedecke nähen von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Marja Katz

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.