Herbstquilt Sew Along 6 – fertige Blöcke II

Es ist fast Mitte Oktober und ich muss zugeben, dass ich ein klein wenig hinter dem Zeitplan hinterher hänge. Die 4tägige Tagung und ein Geburtstagsgeschenk für meine kleine Nichte haben mich doch etwas mehr als gedacht aufgehalten. Oder genauer gesagt: Ich habe den Aufwand meiner Applikationen unterschätzt, doch dazu gleich mehr. Das heutige Thema des Sew Alongs ist:

Fertige Blöcke Teil II. Die letzten Teile sind zusammengesetzt: Die Vorderseite ist fertig – Schiefe Ecken haben Charme – Ich habe es total vermurkst und trenne noch einmal auf – Ich habe gerade erst angefangen zu nähen und lege jetzt den Turbo ein.

Mit dem Top wollte ich beim heutigen Termin schon fertig sein und als ich mit den kleinen Quadraten in der letzten Woche schon komplett fertig war, sah ich mich gut im Plan. Dann kamen die Blöcke mit den Applikationen und – nunja. Irgendwie habe ich unterschätzt, wie lange es dauert, 60 kleine Pusteblumenkullern und ihre Stiele zu applizieren. Am Ende hatte ich wortwörtlich einen Kullerkoller, aber das Ergebnis gefällt mir gut.

applikation

Die Vögelchen und Zweige waren deutlich schneller fertig, allerdings fehlt mir noch ein Motiv für die letzten beiden Blöcke. Farblich habe ich mich für den blauen Stoff entscheiden, der erst für die Einfassung geplant war. Das Motiv sollte ähnlich leichtfüßig sein wie die Pusteblumen und die Vögelchen. Meine Nähfee Sabrina schlug schon etwas abstrahierte Federn vor und die Idee finde ich ganz gut. Sonst noch jemand einen Vorschlag?

applikation2

Das obere Drittel ist zusammengesetzt und so nimmt mein Herbstquilt langsam Formen an. Die Streifen der kleinen Quadrate ließen sich erstaunlich gut passend an die Blöcke nähen. Ein bisschen stolz bin ich schon, dass die meisten Nähte sehr genau aufeinander treffen. Das Zusammennähen der großen Blöcke ging sehr schnell, so dass ich zuversichtlich bin, nächste Woche wieder komplett im Plan zu liegen.

quilt_block

Danach wird der nächste Schritt  sein, die ganzen Fäden vom Applizieren nach innen zu ziehen und zu verknoten. 240 Pustelbumenkullerfäden plus nocheinmal so viele Fäden für die Stiele. Die anderen Blöcke sind zum Glück weniger aufwendig…

applikation3

Wie sieht es bei euch aus? Hängt ihr? Seid ihr im Plan? Oder sogar schon fertig?

 Loading InLinkz ...

CC BY-NC-SA 4.0 Herbstquilt Sew Along 6 – fertige Blöcke II von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Marja Katz

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
11 comments
  1. Ich bin schon beim Absteppen. Von der Unhandlichkeit geht es sogar, hätte ich mir schlimmer vorgestellt. Ich steppe erst mal im Nahtschatten der Quadrate horizontal und vertikal durch – und schaffe eine Naht pro Tag weil mich dadurch die Lust verlässt. Das ist wahrscheinlich der langweiligste Teil des ganzen Quilts. 😐

    1. Marja Katz

      Ich denke, das kommt sehr darauf an, wie man quiltet. Gerade Linien sind tatsächlich nicht sehr spannend, aber wenn man etwas ausgefallenere Quiltlinien hat (Blumen, Ranken, Ornamente, Kreise…), macht es vielleicht auch mehr Spaß?

      Ich mag es immer, wie sich beim Quilten dann langsam die dreidimensionale Form des Quilts ergibt – also das aufgebauschte, flauschige 🙂

  2. […] Quilt-Sew Along stellen wir heute Teil zwei unserer Blöcke auf dem Blog von Marja Katz vor. Verblüffenderweise ist mein Quilttop schon fertig: das […]

  3. Sehr schön, Dein Quilt. Ich habe nach dieser Anleitung mal einen Quilt zur Hochzeit meiner Schwester genäht. Auf die 6 großen Felder haben mein Mann, unsere 3 Kinder und ich je eines verziert mit Bildern bzw. Wünschen und auf das 6. habe mit der paper piecing Methode zwei verschlungene Ringe genäht. War so nicht vorgesehen, aber ich bin beim Zuschneiden verrutscht und musste mir daher was einfallen lassen.
    Ich hätte an deiner Stelle wahrscheinlich 3x Vögel und 3x Pusteblumen gemacht und diese abwechselnd angeordnet. Die Idee mit den Federn finde ich aber auch sehr gut!
    Viel Spaß beim Weiternähen!
    Claudia

    1. Marja Katz

      Für 3x Vögel und 3x Pusteblumen reicht mein Vögelchen-Stoff nicht…Außerdem würde ich wirklich sehr gern noch den letzten blauen Stoff unterbringen, den ich noch habe und der farblich sehr gut zum Quilt passt 🙂

      Dolden oder Äste mit Beeren wären auch noch eine Möglichkeit…mal sehen 😉

  4. Das wird richtig schön! Vor allem die filigranen Pusteblumen gefallen mir ausgesprochen gut und auf Deinen fertigen Quilt bin ich schon sehr gespannt…

    Ich bin nach ein paar erholsamen Tagen im Allgäu mittlerweile so hinterher mit meinen Dreiecken, dass ich es höchstwahrscheinlich nicht mehr schaffe, zum letzten Termin etwas Fertiges vorzustellen. Aber ich bleibe dran – vielleicht gibt es ja ein „Finale der Herzen“ *lach*

    Einen schönen Sonntagabend, liebe Grüße,
    Stefanie

    1. Marja Katz

      Darüber habe ich ehrlich gesagt wirklich schon nachgedacht. Die Reihen lichten sich ja mittlerweile ganz schön und einige Bloggerinnen hat man nach zwei Terminen nicht mehr wiedergesehen 😀 Wenn sich abzeichnet, dass mehrere Bloggerinnen hängen und gern ein Finale der Herzen hätten, können wir das gern machen. Ich finde jedes Projekt so toll, dass ich es gern fertig sehen würde. Als Datum würde sich das erste Adventswochenende anbieten, oder? 🙂

  5. […] schaue mir die übrigen Quilts beim Herbstquilt sew along bei Marja Katz […]

  6. Oh, da bist Du aber tapfer! Ich habe auch noch ein paar Applikationen auf mein Quilttop genäht und hatte schon nach der ersten kleinen Figur keine Lust mehr… Applizieren ist irgendwie immer so „fummelig“…

    1. Marja Katz

      Ich finde, es kommt ganz darauf an. Die Kullern waren wirklich ätzend – aber die Vögelchen und Zweige haben richtig Spaß gemacht. Und das Ergebnis versöhnt einen ja sowieso 😉

  7. So eine schöne Arbeit, die Pusteblumen sind wunderschön. Allerdings würden mich 240 Fäden zum Vernähen etwas abschrecken…
    Ich bin in dieser Woche nicht so richtig weitergekommen, aber ich bleib dran, das sollte doch noch zu schaffen sein!
    LG Mirja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.