Esme für alle

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich diese Esme genäht habe. Anlass war der Geburtstag einer sehr guten Freundin – sie hatte sich etwas Selbstgenähtes gewünscht. Sie trägt gerne längere Oberteile und fand den Schnitt Esme von Sew Liberated (via urban cut) richtig toll. Als ich nach einer Weile einen Stoff fand, der perfekt zu ihr passte, war die Sache geritzt. Kurz vor ihrem Abflug in den Urlaub in Südostasien kam sie auf einen Sprung vorbei und ich konnte ihr eine fertige Esme überreichen. Die luftige Tunika war perfekt für den Urlaub auf Sri Lanka!94691409476977162

Zum Dank bekam ich von ihr ein großes Überraschungs-Stoffpaket mit mehreren Metern Stoff. Ich habe mich natürlich diebisch gefreut über die tollen Farben und die außergewöhnlichen Muster! Aber das ist noch nicht das Ende der Geschichte. Aus dem leichten Batist hatte ich mir schon ein Clara Dress (ebenfalls Sew Liberated) genäht und als ich die Esme für meine Freundin zuschnitt, wurde schnell klar, dass recht viel Stoff übrig bleiben würde. Mit viel gutem Zureden und ausgefeilten Tetris-Künsten konnte ich auch für mich noch eine Esme aus dem Stoff quetschen.esme3

Dazu trage ich heute den Wollrock, den ich vor fast einem Jahr genäht habe. Ein sehr schönes und viel getragenes Exemplar, das farblich hervorragend zu meiner Esme passt. Der Stoff ist ein pflegeleichter Wollmix, von dem MyoStoffe noch ein paar Meterchen übrig hat.esme2Den Schnitt der Tunika habe ich übrigens etwas verlängert. Außerdem habe ich an den Seiten ein Bindebändchen angebracht, damit man die sehr weite Tunika ein kleines bisschen auf Figur bringen kann. esmeBei dem kaltgrauen Novemberwetter geht das Outfit natürlich nur mit Stiefeln und Jacke. Oder man bleibt gleich ganz im Bett. Wie sich die anderen Nähbienen gegen die Kälte widmen, ist heute wieder beim Me Made Mittwoch zu sehen.

 

CC BY-NC-SA 4.0 Esme für alle von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
7 comments
  1. Eine wunderbare Herbstkombi! Die Beerentöne stehen Dir ausgezeichnet.

    LG
    Steffi

  2. Deine Esme ist toll und die von deiner Freundin auch. Sehr schön zu sehen, wie gut sie auch auf Röcke passt. Daran ist das von dir eingefügte Bindeband „schuld“, die Idee ist super. Notiert für den Frühlingesnähzettel.
    LG karin

  3. Was für eine schöne Kombi. Der Stoff ist wie gemacht für den Schnitt. Die Idee mit den Bindebändchen muss ich mir merken – der Schnitt liegt schon hier, aber ich mag momentan eher dicke Pullis nähen 🙂

    LG Nicole

  4. Toll sieht das aus! Die Farben sind wunderschön und der Tunika-Schnitt gefällt mir ausgesprochen gut. Ach, und so ein tolles Geschenk…

    Liebe Grüße,
    Stefanie

  5. Oh, nachdem ich durch Deine Präsentation Ashland-motiviert war, wird das jetzt glaube ich auch mal was mit der Esme. Bestimmt zwei Jahre wartet sie schon. Und ich dachte, wir beide passen eigentlich gar nicht zusammen. Aber vielleicht musste nur die richtige Zeit kommen.
    Schöne Kombi und Wollrock… mhhhh.
    Herzlichen Gruß!

  6. Oooh, ein echt schönes Outfit! Da bin ich beim heutigen MMM ja nicht alleine in lila unterwegs. 😉 Deine Idee mit den Bindebändchen finde ich super, passt zum Gesamtlook und sieht bestimmt besser aus als ohne.

  7. Sehr schöne Esme und witzig die sehr verschiedenen Bilder der Tragemöglichkeit 🙂
    einmal bei deiner Freundin Sonne und Leggins und einmal als Winteroutfit.
    Lieber Gruß
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.