Weihnachtskleid Sew Along – Teil 4

Heute geht es an das vierte Treffen beim Weihnachtskleid Sew Along. Nächste Woche ist schon das Finale! Das Thema heute ist:

– Fertig. Mit Kleid 1, 2 und 3. Jetzt kann ich noch ein Jäckchen stricken, eine passende Tasche nähen und die letzten Weihnachtskekse backen.
– Puh, ich habe die knifflige Stelle gemeistert und bin wahnsinnig stolz auf mich. Nie hätte ich das gedacht.
– Jetzt aber los. Die letzten Geschenke besorgen, das Weihnachtsmenü planen und natürlich noch das Kleid säumen.

Ganz so weit bin ich leider noch nicht. Zwar habe ich knifflige Stellen gemeistert, aber es liegt auch noch einiges vor mir. Dennoch – ich habe das Kleid schon angezogen und es sitzt sehr gut. Auf den ersten Blick fehlen nur noch die Ärmel, die schon fertig abgekettelt auf ihren Einsatz warten.

Weihnachtskleid - Ashland Dress

Allerdings ist mir am hinteren Vorderteil noch ein Passformfehler aufgefallen, den ich beim letzten Mal nicht hatte. Da hatte ich Größe 6 kopiert, die Seitennähte etwas rausgelassen und das Kleid passte gut. Dieses mal habe ich direkt Größe 8 kopiert, mit normaler Nahtzugabe genäht und dann festgestellt, dass ich im Rücken etwas zu viel Stoff an der Schulterpartie habe. Das ist mir schon einmal mit einem Butterick-Schnitt passiert, weil ich nicht so eine amerikanische Sanduhr bin. Schmale Schultern, schmaler Rücken, aber keine Wespentaille. Wenn ich die Schnittgröße nach der Taille wähle, habe ich im Rücken manchmal etwas viel Stoff. Da der Beleg schon angenäht ist, bin ich nicht ganz sicher, was ich tun soll. Ich könnte natürlich am Reißverschluss etwas enger machen, aber ich könnte oben an der Schulter auf jeder Seite locker 2-3cm herausnehmen. An der Taille habe ich aber nicht so viel Spiel. Ich hatte überlegt, den Beleg wieder abzutrennen, oben im Schulterbereich noch zwei Abnäher einzuziehen und den Reißverschluss dort zu lassen, wo er ist. Geht sowas oder sieht das komisch aus? Oder soll ich es doch so lassen wie es ist und erst einmal die Ärmel einsetzen? Meinungen dazu?

Weihnachtskleid - Ashland Dress

Ich wurde ja noch gebeten das Innenleben zu zeigen, was nicht so ganz einfach ist, weil ich da noch weit entfernt von fertig bin. Da ich nach Anleitung angefangen habe und dann merkte, dass das mit einem Futterrock (ist eigentlich nicht vorgesehen) viel unschönes Gemurkse gibt, weiche ich etwas vom Plan ab. Wenn ich das Kleid noch mal in der Winter-Variante nähe, nehme ich das komplette Oberteil doppelt, nicht nur das Vorderteil. Das Rückenteil wird zwischen den Stofflagen des Vorderteils zwischengefasst. Das Taillenband ist hier am Rückenteil (links) schon drin, muss auch am Vorderteil noch angenäht werden und der Futterrock angenäht werden. Die Seitennaht innen zwischen Vorder- und Rückenteil werde ich wohl von Hand schließen.Weihnachtskleid - Ashland Dress

Die seitlichen und hinteren Kanten der Rockteile habe ich mit der Overlock abgekettelt. Außerdem habe ich die Kanten des hinteren Vorderteils abgekettelt, um den Reißverschluss einnähen zu können. Der Beleg für den hinteren Halsausschnitt sitzt schon und wird an Reißverschluss und Oberteil von Hand befestig. Auch die Schulternähte innen (das Rückenteil wird auch hier zwischen die beiden Stofflagen des Vorderteils zwischengefasst) werde ich von Hand schließen. Den Ärmelausschnitt werde ich dann ringsum mit der Overlock versäubern und die abgekettelten Ärmel einsetzen. Ein komplett gefüttertes Oberteil wäre – wie schon geschrieben – viel einfacher. Mache ich beim nächsten mal. Wenn ich fertig bin, kann ich das Innenleben noch einmal genauer zeigen. Auf links angezogen sieht man das wahrscheinlich am besten.Weihnachtskleid - Ashland Dress

Den passenden Schmuck zum Kleid habe ich heute vormittag fertig gestellt, werde ihn aber erst zeigen, wenn das Ensemble komplett ist. Bis dahin verweise ich an die anderen fleißigen Weihnachtskleid-Näherinnen beim Weihnachtskleid Sew Along 2015.

CC BY-NC-SA 4.0 Weihnachtskleid Sew Along – Teil 4 von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Marja Katz

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
11 comments
  1. Du bist ja schon richtig weit. Ich habe schlechte Erfahrungen mit „Reißverschluss enger machen“ gemacht, denn dann steht der Ausschnitt plötzlich vorne ab. Ob Abnäher den gleichen Effekt haben, weiß ich nicht. Am besten wäre es sicherlich, wenn du den Beleg wieder abzutrennen, die Rückenteile ebenfalls und schmaler schneiden. Das ist aber verdammt viel Arbeit. Von vorne sieht es perfekt aus! LG, Nina

  2. Ich tendiere zu Abnähern, vielleicht könntest du erst mal zur Probe abstecken, bevor du auftrennst?
    Das wird auf jeden Fall ein tolles Kleid.
    Viele Grüße
    Friedalene

  3. Möglicherweise „ziehen“ die Ärmel den Rücken noch eine wenig glatt, das ist aber nur eine Vermutung, ich weiß es nicht wirklich. Wahrscheinlich würde ich es mit Abnähern versuchen. Absonsten sitzt das Kleid so schön und es macht eine tolle Figur!
    LG Ina

  4. Das wird ein sehr schönes Kleid. Der Stoff ist ein Traum. Ich würde es mit Abnähern in der Schulter versuchen. Die sind selten, aber ich finde sie sehr chick. Zuerst mal nur heften vielleicht.
    Viel Glück Karin

  5. Das Kleid wird ein Traum! Schade, dass sich der Passformfehler eingeschlichen hat. Ich würde es zuerst mit Abnähern versuchen- wenn das nicht klappt, den Beleg abmachen, RV raustrennen und so einnähen, dass es an der Schulter passt.
    Ich drück die Daumen, dass du eine gute Lösung findest, die nicht zu viel Zeit kostet.
    Lg
    Sandra

  6. Verrätst Du mir, wie Du Dich für eine Körbchen/Größen-Kombi entschieden hast? Nach meinem Verständnis der Maßtabelle gibt es da ja mehrere Optionen.

    1. Marja Katz

      Die Wahl fiel mir nicht so schwer…da ich nicht so viel hab, habe ich einfach den kleinsten Cup (A) gewählt und die restliche Größe entsprechend der Maße gewählt. Ich hatte das Kleid ja schon einmal in Größe 6 genäht (da hatte ich mich ausversehen vertan), was etwas knapp war. Daher wusste ich, dass es mit Größe 8 dieses mal passen müsste.

      1. Danke Dir! Ich könnte kleineren Cup – größere Größe oder andersherum nehmen und bin daher unschlüssig… (Auf (Lebens-)Dauer des Kleides erwarte ich wieder weniger Oberweite, solange ich stille eben mehr) Vermutlich geht eben nur probieren.

  7. Das sieht schon sehr schön aus. Die Farbe ist so toll und macht sich sicher toll unterm Weihnachtsbaum.Ich würde es auch mit Abnähern probieren.
    LG Dana

  8. Ich würde erst mal die Ärmel einsetzen und dann schauen, wie’s wird. Es sieht aber schon jetzt ganz toll aus! Die Farbe ist einfach super! 🙂

    LG, Julia

  9. Mir gefällt das Kleid. Besonders die Vorderansicht. Ich mag die Linienführung mit der senkrechten Naht und den Übergang im Rockteil dann.

    Das könnte man eigentlich auf der Rückseite wiederholen. So als Idee zu dem Abnäher…

    Ich bin auf Bilder morgen gespannt.

    LG neko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.