Weihnachtskleid Sew Along 2017

Der November ist kalt und neblig, das Jahr nähert sich seinem Ende. Und in Vorfreude auf das Weihnachtsfest gibt es auch dieses Jahr wieder einen Weihnachtskleid Sew Along. Der Sew Along hat eine sehr lange Tradition auf dem Me Made Mittwoch Blog. Egal, wie das Jahr lief – ob man wenig genäht hat oder viel, der Weihnachtskleid Sew Along ist gesetzt. Heute geht es los für den Weihnachtskleid Sew Along 2017 und an insgesamt 4 Terminen begutachten wir die Ideen, den Zwischenstand und letztlich die vielen schönen Weihnachtskleider beim Finale.

Seit 2013 bin ich beim WKSA dabei, die Aktion hat also auch für mich eine gewisse Tradition. Neben der Teilnahme haben noch zwei weitere Dinge bei mir Tradition. 1. Nicht rechtzeitig fertig werden, 2. Eine gewisse Unkreativität bei den Schnittmustern. Tatsächlich habe ich nur einmal (2013) mein Weihnachtskleid beim Finale gezeigt, alle anderen Modelle waren nachgeschoben. Im letzten Jahr war dann das Extrem: Nachdem ich sehr gut in der Zeit lag mit zwei Modellen, gab es an jedem ein paar knifflige Stellen und einen Blindsaum zu nähen. Hab ich dann (bis auf ein paar kleine Handschläge) irgendwie bis heute nicht geschafft. Die Unkreativität bei den gewählten Schnittmustern bezieht sich darauf, dass ich zwei mal das Ashland Dress und zwei mal das Dirndl aus der Burda genäht habe. Aber diese Jahr wird (natürlich!) alles anders.

Als Stoff kommen ein rot-metallic glänzender Leinen in Frage und ein schlichter grauer Baumwollleinen von Stoff & Stil. Mit dem roten Leinen liebäugel ich schon sehr lange, aber da ich davon nicht so viel habe, muss das Schnittmuster da sehr clever gewählt sein. In die engere Auswahl kommt der graue Stoff.

Wegen der Zeitknappheit in der Vorweihnachtszeit hätte ich als Schnitt gern eine sichere Bank. Etwas, was schick ist und sich trotzdem schnell „herunternähen“ lässt. Dieses Kleid von Stoff&Stil (23113) gefällt mir und passt gut. Habe ich dieses Jahr schon einmal für einen weniger schönen Anlass genäht.

Ich hoffe, damit gut durchzukommen. Vielleicht schaffe ich nebenbei ja auch noch etwas an meinen zwei halbfertigen Weihnachtskleidern aus dem letzten Jahr. Einmal das Burda-Dirndl und einmal das Trägerkleid.

Bei beiden müsste innen das Futter angenäht und der Saum beendet werden. Beim Dirndl gibt es außerdem noch ein Problem mit dem Knopf auf der Taillennaht, da fehlt mir noch der Masterplan. Am Ende wär dann auch noch Bügeln dran.

Mit diesen Ideen gebe ich ab zum Me Made Mittwoch Blog wo heute der Weihnachtskleid Sew Along eröffnet wird. Vielen Dank an Katharina, Nina und Claudia für die Organisation!

CC BY-NC-SA 4.0 Weihnachtskleid Sew Along 2017 von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Marja Katz

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
20 comments
  1. Der rote Stoff mit dem Schnittmuster von Stoff und Stil wäre klar mein Favorit.
    LG Monika

    1. Marja Katz

      Reicht leider leider von der Menge her nicht. Das Rockteil ist ja stark ausgestellt und der Schnitt braucht so über zwei Meter…:-/

  2. Schade, dass der rote Stoff nicht für den Schnitt von Stoff & Stil reicht – der ist nämlich der Knaller (ich liebe rot!)
    Das grau ist aber auch schön – da kann man dann gut farbige Tücher zu kombinieren.
    Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf Dein Ergebnis 🙂

    Liebe Grüße
    Steffi

    1. Marja Katz

      Ich habe gerade noch einmal nachgemessen, und es sind tatsächlich 1.80×1.50m – gebraucht wären 2.10x140m. Ich hatte echt im Kopf, dass es deutlich weniger ist. Vielleicht sollte ich es einfach mal auflegen? Und ggf ein bisschen an Weite/Länge des Rockteils knapsen? Hmmmm.

      1. Das kriegst du hin! Zur Not könntest du eine Teilungsnaht in der Taille einfügen, falls das das Auflegen effizienter macht.
        LG, Bele

        1. Marja Katz

          Hab es gestern mal aufgelegt. Tatsächlich geht es mit den durchgehenden Teilen auf keinen Fall. Taillennaht hatte ich auch überlegt… Mhm. Mal sehen…

  3. Das rote Kleid wäre natürlich ein Hingucker! Unbedingt mal auflegen, manchmal sind die Schnittmusterbögen ja eher grosszügig mit dem Stromverbrauch!? Graues Leinen wirkt aber sicher auch schön festlich. Lg, zuzsa

  4. Ein rot-metallic glänzender Leinen.. ein rot-metallic glänzender Leinen.. das muss man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen – finde ich mega 😀 unbedingt mal auflegen!!

    Zum Taillenknopfproblem schlage ich vor, dass Du verdeckt einen Haken (diese Dinger für Hosen- oder Rockbund – mir fällt der Fachbegriff gerade nicht ein, falls es einen gibt) annähst und nur einen Fakeknopf oben auf. Das lässt sich gut anziehen, fällt kaum auf und erfüllt seinen Zweck 🙂

    1. Marja Katz

      Das mit dem Haken ist echt ein gute Idee! Vor allem recht schnell umsetzbar. Meine Idee bisher war, das Knopfloch aufzutrennen, die Nahtzugabe auszudünnen. Das Knopfloch dann etwas zu verlängern (ist nämlich blöderweise schon aufgeschnitten) und von Hand neu zu nähen. Aber darauf hat ja keiner Lust 😉 Das mit dem Haken ist eine gute Alternative.

  5. Ich bin auch für Schnittmustertetris, da ich den roten Stoff sooo schön finde, mir zudem ein Weihnachtskleid in Mausgrau (obwohl ich die Farbe sonst sehr mag) nicht so recht vorstellen kann. LG, Manuela

  6. Der rote Stoff sieht WIRKLICH toll aus !!! Bin gespannt, ob Du Dich dafür entscheidest und was Du daraus machen wirst .
    LG, Katrin

  7. Ich finde auch den roten Stoff toll, das ist doch mal weihnachtlich.
    LG Anja

  8. also ich kann mich da nur anschließen. Der rote Stoff ist zum Träumen schön und so weut entfernt sind die Angaben zum Stoffverbrauch und das vorhandene Maß ja nicht. Das läßt sich ganz bestimmt machen.
    Der Rock auf dem Schnittmuster ist ja sehr weit, da läßt sich bestimmt ein bißchen was abknapsen und der Rock schwingt auch dann noch schön, bei dem Stoff müßte das funktionieren.
    Ich bin gespannt und zur Not warten wir dann auf das kommende Jahr, um dein rotes Weihnachtskleid zu bewundern.

    LG Bella

  9. Hach, der rote Stoff ist ein Traum, ebenso gefällt mir das Schnittmuster !
    Liebe Grüße von Carmen

  10. Der rote Stoff ist wirklich klasse.
    Da drück ich dir die Daumen, dass du es mit dem Stoff und Stil Schnittmuster hinbekommst.
    Lg Iris

  11. Deine Ashland Dresses finde ich großartig, nach wie vor, bei denen habe ich damals sehr gespannt mitgelesen. Deine Stoffauswahl für dieses Jahr gefällt mir auch gut. Viel Erfolg
    LG Cordula

  12. Der rote Stoff und das Stoff und Stil Schnittmuster finde ich toll, das Kleid würde traumschön und perfekt für Weihnachten.

    LG Astrid

  13. Der rote Leinenstoff wäre klar mein Favorit. Aber die Weihnachtskleider aus den vergangenen Jahren fertigzustellen, wo man in der Vorweihnachtszeit sowieso traditionell sehr wenig Zeit hat, wäre auch nicht die schlechteste Idee.
    LG
    Susan

  14. Die Stoffe sind ja grandios! Ich würde zu einem sicheren Schnitt greifen, die Stoffe wollen getragen werden. Viele Grüße, Nina

  15. Weihnachten braucht unbedingt rot! Kannst Du denn die Rockteilen nicht ein bisschen weniger weit ausstellen? Viele Grüße, Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.