Tags

, ,

Der November ist kalt und neblig, das Jahr nähert sich seinem Ende. Und in Vorfreude auf das Weihnachtsfest gibt es auch dieses Jahr wieder einen Weihnachtskleid Sew Along. Der Sew Along hat eine sehr lange Tradition auf dem Me Made Mittwoch Blog. Egal, wie das Jahr lief – ob man wenig genäht hat oder viel, der Weihnachtskleid Sew Along ist gesetzt. Heute geht es los für den Weihnachtskleid Sew Along 2017 und an insgesamt 4 Terminen begutachten wir die Ideen, den Zwischenstand und letztlich die vielen schönen Weihnachtskleider beim Finale.

Seit 2013 bin ich beim WKSA dabei, die Aktion hat also auch für mich eine gewisse Tradition. Neben der Teilnahme haben noch zwei weitere Dinge bei mir Tradition. 1. Nicht rechtzeitig fertig werden, 2. Eine gewisse Unkreativität bei den Schnittmustern. Tatsächlich habe ich nur einmal (2013) mein Weihnachtskleid beim Finale gezeigt, alle anderen Modelle waren nachgeschoben. Im letzten Jahr war dann das Extrem: Nachdem ich sehr gut in der Zeit lag mit zwei Modellen, gab es an jedem ein paar knifflige Stellen und einen Blindsaum zu nähen. Hab ich dann (bis auf ein paar kleine Handschläge) irgendwie bis heute nicht geschafft. Die Unkreativität bei den gewählten Schnittmustern bezieht sich darauf, dass ich zwei mal das Ashland Dress und zwei mal das Dirndl aus der Burda genäht habe. Aber diese Jahr wird (natürlich!) alles anders.

Als Stoff kommen ein rot-metallic glänzender Leinen in Frage und ein schlichter grauer Baumwollleinen von Stoff & Stil. Mit dem roten Leinen liebäugel ich schon sehr lange, aber da ich davon nicht so viel habe, muss das Schnittmuster da sehr clever gewählt sein. In die engere Auswahl kommt der graue Stoff.

Wegen der Zeitknappheit in der Vorweihnachtszeit hätte ich als Schnitt gern eine sichere Bank. Etwas, was schick ist und sich trotzdem schnell “herunternähen” lässt. Dieses Kleid von Stoff&Stil (23113) gefällt mir und passt gut. Habe ich dieses Jahr schon einmal für einen weniger schönen Anlass genäht.

Ich hoffe, damit gut durchzukommen. Vielleicht schaffe ich nebenbei ja auch noch etwas an meinen zwei halbfertigen Weihnachtskleidern aus dem letzten Jahr. Einmal das Burda-Dirndl und einmal das Trägerkleid.

Bei beiden müsste innen das Futter angenäht und der Saum beendet werden. Beim Dirndl gibt es außerdem noch ein Problem mit dem Knopf auf der Taillennaht, da fehlt mir noch der Masterplan. Am Ende wär dann auch noch Bügeln dran.

Mit diesen Ideen gebe ich ab zum Me Made Mittwoch Blog wo heute der Weihnachtskleid Sew Along eröffnet wird. Vielen Dank an Katharina, Nina und Claudia für die Organisation!

CC BY-NC-SA 4.0 Weihnachtskleid Sew Along 2017 von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.