Tasche

Origami Bag Tutorial

Kürzlich fragte mich Corina von MyoStoffe, ob ich nicht die neuen Kokka-Stoffe für sie probenähen möchte. Ich musste nicht lange überlegen und hatte direkt die Origami Bag im Sinn, die letztes Jahr sehr eifrig genäht wurde. Die Tasche ist einfach und schnell genäht und eignet sich von der Größe her perfekt für einen Einkaufsbummel. Also konnte ich mir drei der wunderbaren Taschenstoffe des japanischen Herstellers aussuchen.

Kokka Stoffe

Das Original-Tutorial in englischer Sprache ist von Lola Nova. Ich habe es ein klein bisschen abgewandelt und möchte noch einmal kurz auf die Falttechnik eingehen, die diese Tasche so einzigartig macht.

For the original version of Origami Market Bag Tutorial (in English) please visit Lola Nova.

Zuerst schneidet man sich ein rechteckiges Stück Stoff zu. Ich habe die Maße 40x120cm genommen, die Größe lässt sich aber beliebig abwandeln. Es ist nur wichtig, dass die lange Seite des Rechteckes 3 mal länger als die kurze Seite ist. Wenn man den Stoff quer vor sich hin gelegt hat, schlägt man die linke Ecke nach oben und die rechte nach unten.

Origami Bag faltenDanach wird die gesamte rechte Seite nach oben gelegt, so dass das Quadrat in der Mitte diagonal gefaltet wird. Du hast richtig gefaltet, wenn zwei Spitzen nach oben zeigen und sich die Stoffkanten in der Mitte diagonal treffen.Origami Bag faltenDiese aufeinander treffenden Stoffkanten werden zusammengesteckt und füßchenbreit abgesteppt. Das Zusammennähen wiederholst Du auf der Rückseite.Origami Bag nähenUm der Tasche eine schönere Form zu geben, habe ich die Ecken des Taschenbodens 5cm breit schräg abgesteppt. So bekommt die ganze Tasche mehr Volumen.Origami Bag - Ecke nähenDa ich eine Origami Bag als Wendetasche haben wollte, habe ich noch eine zweite genäht. Beim Nähen der zweiten Tasche muss man darauf achten, dass sie sie spiegelverkehrt zur ersten gefaltet wird, sonst passen sie später nicht ineinander. Beide Taschen habe ich an der Öffnung rechts auf rechts zusammengesteckt und schmal abgesteckt. Dabei habe ich an einer Ecke eine Wendeöffnung gelassen. Alternativ kann man auch eine Tasche auf links wenden, eine Tasche auf rechts lassen und die Taschen links auf rechts ineinander stecken und den Rand genau aufeinander legen. Auch bei dieser Variante muss eine Wendeöffnung gelassen werden.Origami Bag als Wendetasche nähen…durch die ich die Tasche umgekrempelt habe. Den Rand habe ich schmal abgesteppt und dabei die Wendeöffnung geschlossen.Origami Bag - WendeöffnungNatürlich muss auch noch der Henkel der Tasche fertig gestellt werden. Dazu nimmst Du ein Rechteck von ca. 12x15cm lange und schlägst die kurzen Seiten doppelt ein. Danach nähst Du das Rechteck an der langen Seite rechts auf rechts zusammen, wendest es und ziehst es über ein Ende der Tasche.

Origami Bag - Griff nähen

Nähe die Enden der Tasche zusammen und ziehe den Griff darüber. Fertig!

Origami Bag - Griff nähen

Man kann die Origami Bag natürlich auch mit einfacher Stofflage nähen. Damit an der Kante nichts ausfranst, kann man den Rand vor dem Falten und nähen einfach doppelt einschlagen.Origami Bag - Rand umnähenNoch viel schöner finde ich es, sich aus passendem Stoff ein Einfassband (ca. 4x90cm) zuzuschneiden, dass doppelt gefaltet und über den Rand gestülpt wird.Origami Bag mit Schrägband einfassenDas Nähen der Tasche geht so schnell, dass ich mir direkt drei Exemplare genäht habe. Die Kokka-Stoffe sind von sehr hoher Qualität und lassen sich wunderbar verarbeiten. Hach, ich bin ganz verliebt! Jetzt muss ich die Taschen aber erst einmal wieder hergeben, denn sie werden bei Myo im Laden ausgestellt. Direkt vor Ort oder im  Online Shop kann man die Stoffe kaufen.

dreierlei

Vielleicht hat ja die eine oder andere Lust, diese Tasche nachzuarbeiten. Die Origami Bag ist spielend leicht zu nähen, so dass es wirklich von jedem zu schaffen ist. Man kann sie übrigens auch hervorragend für Kinder nähen. Mit den Maßen 30x90cm habe ich eine Tasche für Lieschen genäht, die sie heiß und innig liebt…

Origami Bag Nähanleitung

Mit diesen drei Taschen bin ich heute seit langem mal wieder bei Rums dabei. Ob es dort noch andere Origami Bags gibt?

CC BY-NC-SA 4.0 Origami Bag Tutorial von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Marja Katz

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
45 comments
  1. Wirklich sehr tolle Taschen aus superschönen SToffen.
    Ich habe sie nur aus Ik.a Stoffen genäht, aber sie waren auch nur die Beförderung für meine Strickobjekte im Urlaub.
    Da hätte ich bei einem Probenähen auch nicht nein gesagt.
    lg monika

    1. Marja Katz

      Nein sagen konnte ich wirklich nicht: Der Laden ist bei mir um die Ecke, ich bin dort Stammkundin und Corina ist wirklich ein Schatz 🙂

      Schön, dass die Taschen so gut ankommen 🙂

  2. meine güte, IST DAS schön ♥ ich muss mir das sofort ausdrucken und probieren. die stoffe sind ja auch ein traum!
    glg andrea

  3. sososo fein! und hübsch! und gut!
    manches mal habe ich sie schon gesehen, durch dich weiss ich nun auch wie sie geht!
    alsbald freu ich mich auch auf origamitaschen!
    danke und gruss*

  4. Wow, sieht super aus und die Stoffe sind echt toll!

    Sonnige Grüße
    Katrin von
    liebste-schwester.blogspot.de
    Besuch uns doch mal, wenn du Zeit und Lust hast.

  5. Die Stoffe sind ein Traum!!!! Und die Technik der Taschen passt 100 %ig dazu. Sehr, sehr schön!
    LG
    Frau H.

  6. Ach, sind die schön. Die werde ich sicher einmal nachnähen :0).
    Liebe Grüße und vielen Dank fürs Zeigen
    Kerstin

  7. gesehen und sofort nachgenäht – ich hab auch die wendevariante gemacht – tolle tasche! und deine stoffauswahl ist toll!
    glg eva

  8. Wow sehr schöne Stoffe. Danke fur die Nähanleitung.LG
    Claudine

  9. Wunderschöne Stöffchen und wunderschön Taschen.
    Klasse.
    Liebe Grüße, Andrea

  10. Wow! Die sind aber schön!Die Stoffe sind echt der Hammer! Und der Taschenschnitt muss ich dringend ausprobieren! Liebe Grüsse, ReNAHTe

  11. Oh, die sind wunderschön. Die Stoffe sind toll und in Kombination mit dem Schnitt….ein Träumchen 🙂
    Bisher war ich immer OrigamiBag-resistent- ich glaube nach diesen Bildern (und der dt. Anleitung- danke dafür!) werde ich schwach.
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

  12. Mensch,
    da sieht man Deine Anleitung ja nun wirklich überall! Glückwunsch! 🙂
    Und weißt Du was? Ich werde nun auch bald nach ihr nähen! Wenn es klappt, diese Woche noch. Also huschhusch, zurück an die Arbeit!
    Danke und Gruss**
    Frau Gold**

  13. wunderbar und auch gerade genäht, danke für’s tutorial 🙂

    lg anja

  14. eine tolle Idee ! wird von mir gleich mal ausprobiert 🙂

  15. Ganz tolle Taschen!
    Hab sie schon in live bei MYO bewundern können!! Und such schon nachgenäht!

  16. […] Bei Antonia, in der aus Düsseldorfer Sicht verbotenen Stadt lebend, habe ich diese tolle Anleitung für eine schnell genähte Einkaufstasche gefunden. Schon seit Ewigkeiten fiel mir immer mal wieder […]

  17. […] man ja eigentlich gar nicht reden) ist hier im englischen „Original“ als einfache Tasche und hier als Wendetasche auf Deutsch super erklärt, sehr einfach zu nähen und das perfekte Projekt für Nähanfängerinnen. Letzteres […]

  18. […] My Aunties von Hamburger Liebe Schnitt: Origami-Bag (hier auf Englisch und hier auf Deutsch erklärt) Verlinkung: […]

  19. […] brauchte eine nette Geschenkverpackung und habe bei MarjaKatz diese tolle Falttasche gesehen, in die das Geschenk einwandfrei reinpassen wird. Außerdem war sie […]

  20. Hallo Marja!
    Vielen Dank für Dein tutoriel.
    Habe heute versucht die Tasche zu nähen, im Wendeformat, aber wenn ich die beiden Taschen rechts auf rechts zusammenstecken möchte passen die nicht zusammen.
    Eine Seite ist immer länger als die andere. Was kann ich falsch gemacht haben?
    Was ich im nachhinein gesehen habe, dass ich die Ecken anders abgenäht habe, bei mir ist die Naht in der Mitte und dann 5 cm abgenäht!
    Aber ich denke dass kann nicht der Fehler sein.
    Vielleicht kannst Du mir einen Tipp geben, wäre Dir sehr dankbar denn die Tasche ist soooooooo toll!!!

    LG

    Daniela Hillebrand

    1. Marja Katz

      Das ist ja schräg. Du hast beide gleich zugeschnitten und mit gleicher Nahtzugabe genäht? Wieviel ist die eine Tasche denn länger? Ist die gesamte Tasche größer oder nur dünne Seite? Ich würde versuchen, erst die Nähte auf einander zu legen und die Ecken. Danach die Zwischenräume verteilen, dabei kann man die Diagonalen etwas dehnen und so kleinere Ungleichheiten ausgleichen

  21. Hallo, bin´s nochmal!
    Die Taschen sind gleich groß und auch gleich falsch an den Ecken abgenäht, das habe ich also schon überprüft.
    Aber bei den anderen hat es ja funktioniert, also hat sich irgendein Denkfehler eingeschlichen:-( heul…

  22. Hallo!
    Durch die Nähte an jeder Tasche verschiebt sich der Stoff ja schon und die Ecken liegen nicht mehr passgenau übereinander.
    Wenn ich jetzt die Tasche rechts auf rechts zusammenlege ist an einer Tasche die diagonale Naht nach links und bei der anderen Tasche nach rechts ausgelegt und schwupps kann man die beiden Taschen nicht passend zusammenstecken.
    Es ist dann so, als wenn bei der einen Seite dann das Innenfutter zu lang und auf der anderen Seite das Außenfutter zu lang ist.
    Stecke ich aber die rechte Seite der Innentasche auf die linke Seite der Außentasche habe ich zwei aufeinander passende Taschen … nur dann habe ich in der Innetasche die Nähte, die ich jetzt verstecken werde mit Webband oder Schrägband , mal sehen.
    Tja komisch. Habe jetzt im Netz eine Version gefunden da werden die beiden Stoffe, also die langen Rechtecke vorab zusammen genäht rechts auf rechts und dann gewendet und daraus dann die Tasche gefaltet.
    Werde mich da schon durchfudeln und meine eigen Version basteln aber vielen vielen Dank nochmal für das Tutorial und Deine Rückantwort!

    LG

    Daniela

  23. Hallo, sag mal muss Ich für innen das genauso legen, zuschneiden usw. wie für denn Außenstoff ?
    Ich bin Anfängerin und habe noch nicht so die Ahnung

    1. Marja Katz

      Ja, Du nähst für innen quasi eine identische Tasche. Dann steckst Du beide zusammen (wie auf dem Foto) und nähst sie zusammen. Wenden, Wendeöffnung schließen und (fast) fertig 🙂 Viel Erfolg!

  24. Daniela Hillebrand: ich habe gestern das gleiche Problem gehabt! Ich hab sie zwar irgendwie zusammen gefummelt, aber schön ist das nicht.
    Kann es evtl. sein, dass man eine der beiden Taschen entgegengesetzt falten und nähen muss? Ich habe das mal mit Papier ausgeschnitten und zusammengelegt und dann passt es alles haargenau aufeinander. D.h., man faktet und näht eine Tasche wie oben beschrieben. Für die zweite Tasche faltet man die rechte Ecke von unten nach oben und die linke Ecke von oben nach unten und dann die rechte Seite komplett nach unten.
    Werde das auf jeden Fall die Tage mal mit Stoff probieren. Ich finde die Tasche soooo toll, das muss doch irgendwie funktionieren.
    LG
    Sylvia

    1. Marja Katz

      Das tut mir total leid, dass ihr so ein Gehuddel damit habt! Ich habe die Tasche ja ein paar mal genäht und keine Schwierigkeiten gehabt. Aber es könnte natürlich sein, dass man die Innentasche spiegelverkehrt falten muss, damit es passt. Vielleicht habe ich es bisher zufällig richtig gemacht?
      Ich werde das auf jeden Fall auch noch einmal ausprobieren und den Artikel ggf. anpassen. Vielen Dank schon einmal für eure Hinweise!!

      1. Ich hab es jetzt so gemacht, also 1x spiegelverkehrt und siehe da es hat geklappt ? sieht super aus.

  25. Vielen Dank für das ausführliche Tutorial! Ich habe die Tasche nachgenäht und das Tutorial verlinkt.

  26. […] Origami-Bag habe ich passend zur Jahreszeit aus einem herbstlichen Apfelstoff nach diesem Tutorial genäht und die Version mit der Wendetasche gewählt. Aber auch die eingefasste Version mit dem […]

  27. Steht doch in der Beschreibung das man die Innentasche spiegelverkehrt falten muss:

    “ Beim Nähen der zweiten Tasche muss man darauf achten, dass sie sie spiegelverkehrt zur ersten gefaltet wird, sonst passen sie später nicht ineinander…. “

    :-))))

    1. Marja Katz

      Nachdem ich darauf hingewiesen wurde, dass das eine Stolperstelle ist, habe ich es nachträglich im Artikel ergänzt. Der Hinweis ist also ganz richtig gewesen… 🙂

  28. […] originale Tutorial stammt von Lola Nova, aber ich habe auch bei Stine&Stich, Marja Katz und vor allem auf dem Bernina-Blog nach Anregungen gestöbert. Letzten Endes habe ich die […]

  29. […] entdeckt und das sah sehr interessant aus und ich hatte gleich Lust es mal auszuprobieren: eine Origami Bag. Bloss irgendwie sah es auch – ähm, kompliziert aus – ich hab es nicht so mit falten; […]

  30. Habe gerade schön fix und nach Anleitung Innen- und Außentasche genäht (spiegelverkehrt gefaltet) und auch bei mir passt es nicht.
    Nehme an, es liegt daran, dass die Nahtzugabe bei den Maße 120 x 40 cm nicht mit eingerechnet ist? Beim ersten Zusammennähen nach dem Falten fällt ja jeweils ein Füßchenbreit an den Seiten weg und dann stimmt das Verhältnis 3:1 nicht mehr.
    Jetzt gibt´s erstmal Mittagessen und dann werde ich micht frisch gestärkt an die Korrektur wagen.

    Liebe Grüße,

    Anne

    1. —> So hat´s ganz wunderbar gepasst: Habe an der langen Seite noch 3 cm abgeschnitten, da ich beim Rechteck für jede Seite ein Füßchenbreit Nahtzugabe dazurechne.
      Das hieße für die oben angegebenen Maße ein Zuschnitt von 41,5 x 121,5 cm
      (in meiner „Korrektur“ 40 x 117),
      oder allgemein:
      kurze Seite + 1,5 cm, lange Seite = (kurze Seite x 3) + 1,5 cm.

      Ich hoffe, das Zahlenkauderwelsch ist verständlich und hilft weiter 😉

      Bin jedenfalls sehr glücklich mit meiner neuen Origami-bag und werde sicher noch ein paar zum Verschenken nähen.

      1. Marja Katz

        Wow, vielen Dank für Deine Ergänzung 🙂

  31. […] Zeitungsstoff, Baumwolle, Stoffe Mommertz Schnitt/Anleitung: da findet man im Netz einige, ich habe diese […]

  32. […] Anleitung habe ich von MarjaKatz und dieser ist nichts beizufügen, denn sie ist richtig toll […]

  33. […] habe ich mich im Nachhinein über mich selbst geärgert, da die Anleitung von Marja Katz wirklich sehr gut ist und ich es trotzdem verbockt habe: a) habe ich nicht genau gemessen (was sich […]

  34. Leider hat das nachnähen nicht geklappt :/ Beim Falten war die Tasche nicht „geschlossen“ irgendwie haben da einige cm Stoff gefehlt. Ich vermute, dass es daran liegt, dass ich auch keine NZ eingerechnet habe…Leider werde ich aus Annes Kommentar bzw Rechnung der NZ nicht schlau…

    Wenn ich 1,5 cm umnähe muss ich dann nicht 43cmx123cm zuschneiden? Ich nähe ja rundherum ab?

  35. […] ein paar Taschen genäht. Auch hier handelt es sich um ein relativ einfaches Modell. Nämlich eine Origamitasche, bzw. den Origami Bag. Das ist eine Tasche, die auf eine bestimmte Weise gefaltet und dann vernäht wird. Beim falten […]

  36. Hallo, eine Origami-Tasche bekam ich von meiner Tochter, mit dem Hinweis „das ist ganz einfach“. Toll – so eine Ansage an ihre Mutter, bei der selbst gerade Nähte schief werden. Aber ich habe mich getraut und aus einem gebrauchten Bettbezug meine erste Origami-Tasche genäht. Es war wirklich einfach, bei dem Falten brauchte ich mehrmals die Fotos, aber dann kein Problem. Gestern habe ich noch zwei genäht, ohne Fotos. Ganz lieben Dank für die ausführliche Beschreibung und Grüße Eva Kegler

  37. Hallo, ich hab ne Frage zum Fadenlauf- ist der beim Zuschneiden zu beachten- oder ist es egal, in welche Richtung der Fadenlauf läuft?
    Beeinträchtigt das die Art, wie die Tasche am Ende fällt?
    Vielen Dank und viele Grüße
    Jen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.