Nähen für Kinder

Auf Twitter und in Nähblogs macht immer wieder der Hashtag #NfA (Nähen für Andere) die Runde. In meinem Fall ist das allermeistens für meine beiden Zwerge, also #NfK – Nähen für Kinder. Nachdem ich eine ganze Weile relativ egoistisch meine Projekte verfolgt habe, stapelten sich hier die Kinderstoffe. Schöne bunte Jerseys vom Stoffmarkt, oder zauberhafte Stücke aus Myos Restekiste. Da meine Tochter schon sehr gut artikulieren kann, was sie möchte, war klar, dass ich um eine größere NfK-Aktion nicht mehr lange drum herum komme. Dabei nähe ich Kindersachen sogar richtig gerne – sie sind unkompliziert und gehen schnell. Dank Overlock sind Longsleeves z.B. in einer Stunde zusammengenäht. Also haben meine beiden Mäuse jeweils ein neues Oberteil bekommen, das Produkt meiner doch eher zurückhaltenden Urlaubsnäherei.shirt_maedchen

Der Stoff ist von Myo-Stoffe. Den Ringeljersey für die Einfassstreifen habe ich quer zum Fadenlauf zugeschnitten und mit meinem Schrägbandeinfasser angenäht. Das war eine Premiere, obwohl ich diesen zusätzlichen Nähfuß schon eine ganze Weile habe. So ganz warm geworden bin ich noch nicht damit. Es ist schon eine ziemliche Fummelei, auch wenn ich das Ergebnis recht überzeugend finde. Ich habe hier den Halsausschnitt und die Ärmelsäume mit Jerseyband eingefasst. Der untere Saum ist (wie eigentlich immer) mit Zwillingsnadel genäht.

shirt_maedchen2

Der Schnitt ist Nr. 11 Autumn Forest aus Ottobre 4/2014. Den gibt es in zwei Ausführungen – einmal mit gerafftem Vorderteil und einmal mit Zier-Knopfleiste. Ich habe den Schnitt schon ein paar mal genäht, unter anderem für Lieses Geburtstagsshirt. Das Oberteil fällt relativ schmal aus und ist dafür verhältnismäßig lang. Die Zierknopfleiste ist nur ein aufgenähter Stoffstreifen. In meinem Fall sogar nur eine pseudo-pseudo-Knopfleiste, denn ich habe nicht einmal Knöpfe angenäht. Die eingekreisten Sterne sehen genau aus wie Knöpfe, wenn man nicht so genau hinschaut und den Effekt finde ich eigentlich ganz witzig.

shirt_junge

Der kleine Zwerg war ziemlich müde beim Fotografieren so kurz vor dem Mittagsschlaf. Aber er liebt sein neues ‚Tütata‘-Shirt und sucht immer das Auto mit dem Blaulicht.

shirt_junge2

Liese hat übrigens schon direkt die nächsten Sachen bestellt. Ein Kleidchen mit Glockenrock und passender Leggins. Ob dazu allerdings mein Vorrat an Stoffen reicht? Vielleicht sollte ich bald einmal den ersten Stoffkauf des Jahres tätigen. Ich leide schon wieder unter akuter #Stoffverarmungsangst.

CC BY-NC-SA 4.0 Nähen für Kinder von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Marja Katz

Biologin aus Köln mit zwei kleinen Kinnings. Liebt ihre Familie, ihre Nähmaschine, ihr Cello.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.