Tags

, , , , , , , , , ,

Heute Nachmittag hab ich mal ruckizucki ein paar kleine Duftkissen genäht, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Ich mag nicht nur den Duft und dass sie in 5 Minuten fertig sind – ich mag vor allem auch die Form der Pyramide. So ist es nicht das Otto-Normal-Duftsäcken von Oma Erna nach Anno Knips, sondern man kann sie richtig schick gestalten.
Duftkissen in PyramidenformWer nicht weiß, wie’s geht, findet hier eine kleine Anleitung.
Zunächst braucht ihr Stoffreste, ein paar nette Bänder oder Bommelchen und natürlich Füllmaterial. Ich habe zum Füllen Lavendel und Reis genommen.
Duftkissen nähen aus StoffrestenDen Stoff schneidet ihr in Quadrate, z.B. 10x10cm.
Stoffquadrate an den Kanten zusammen nähenDie zwei Quadrate legt ihr rechts auf rechts, also die schönen Seiten aufeinander, und näht sie an einer Seite nähfüßchenbreit zusammen.
Wenn das getan ist, faltet ihr den Stoff wieder auf und näht direkt auf der Naht ein Bändchen eurer Wahl fest.
Duftkissen verzierenDanach wird der Stoff wieder übereinander gelegt und es werden die beiden Seiten geschlossen.
Duftkissen an den Seiten mit einer Naht verschließenJetzt sieht es fast schon aus wie ein Kissen. Durch die offene Seite lässt es sich wenden. Dann kann man es mit 2EL Reis und 1EL Lavendelblüten füllen. Der letzte Schritt schließt das Duftkissen und gibt ihm gleichzeitig die Pyramidenform. Ihr schlagt die Nahtzugabe nach innen und legt die offene Seite des Kissens so zusammen, dass die Seitennähte genau aufeinander treffen. Das Ganze gut mit Nadeln fixieren und unter das Nähmaschinchen stecken…
Duftkissen befüllen mit Reis und LavendelÖffnung des Duftkissens zusammenstecken und nähen
 Tadaaa: fertig ist die ganz einfache Variante der Duftpyramide:
Fertiges Duftkissen mit Zackenlitze verziertAber wie das immer so ist: ein Duftkissen reicht natürlich nicht. Es geht immer auch noch schöner und noch bunter. Ich persönlich habe gerade einen leichten Bommeltick und so habe ich mir zwei Stoffquadrate und einen Rest Bommelborte hergenommen.

Die Borte habe ich auf eines der Quadrate gesteckt und an 3 Seiten nähfüßchenbreit festgenäht.

Duftkissen mit Bommeln verschönernDann habe ich das zweite Quadrat rechts auf rechts festgesteckt. Die Quadrate so unter die Nähmaschine stecken, dass das Quadrat mit der festgenähten Borte oben liegt. Dann kann man genau auf der Bortennaht die Quadrate aufeinander nähen. Dabei schön aufpassen, dass die Bommeln nach innen zeigen und nicht unter die Nadel rutschen.
Duftkissen mit Bommeln nähenDen Überstand der Borte habe ich abgeschnitten, das Duftkissen gewendet und befüllt. Dann wieder die Nahtzugabe eingeschlagen und die Öffnung so geschlossen, dass die Seitennähte aufeinander liegen. Dabei habe ich den Rest Bommelborte eingeschoben und das Ganze zusammen genäht.
Fertiges Duftkissen mit Bommeln verziertAls letzte Variante wollte ich eine Duftpyramide mit Bommeln an den Spitzen. Ich habe 4 Bommeln (inklus. Bortenrand) von der Borte abgeschnitten. Zwei habe ich in die Ecken des Blümchenquadrates genäht. Zwei weitere habe ich jeweils in die Mitte einer Seite genäht. Um die Mitte zu finden, einfach das Quadrat Kante auf Kante legen und die Falte ein paar mal mit den Fingern nachziehen. Beim Blümchenquadrat liegt die mittige Bommel den beiden Eck-Bommeln genau gegenüber. Die Bommeln zeigen an allen Stellen vom Rand weg.
Bommeln für die Ecken einer Duftkissen-PyramideDann habe ich die Quadrate mit den schönen Seiten aufeinander gelegt. Wichtig ist, dass die beiden mittigen Bommeln aufeinander liegen. Die Quadrate an drei Seiten zusammennähen und die Kante mit den mittigen Bommeln offen lassen. Wenn ihr nach dem Wenden und Befüllen nun  die letzte Öffnung so schließt, dass die Seitennähte aufeinander liegen, landen die eben noch mittigen Bommeln in den letzten beiden Ecken. Zusammen nähen, fertig.
Duftkissen in Pyramidenform mit Bommeln nähen
Fertige Duftkissen-Pyramide mit Bommeln

CC BY-NC-SA 4.0 Duftkissen in Pyramidenform von Marja Katz ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.